Nationenliga
Deutsche Volleyballer mit zweiter Niederlage

23.05.2024 | Stand 26.05.2024, 15:58 Uhr

DVV-Team - Die deutschen Volleyballer treffen in der Nationenliga als nächstes auf Argentinien. - Foto: Jean-Marc Wiesner/dpa

Die deutschen Volleyballer starten in die Nationenliga, doch Olympia wirft schon seinen Schatten voraus. Doch die beiden ersten Spiele gelangen nicht wie geplant.

Die deutschen Volleyballer sind mit zwei Niederlagen in das letzte Turnier vor den Olympischen Spielen gestartet.

Die Mannschaft von Bundestrainer Michal Winiarski unterlag Kuba mit 1:3 (24:26, 25:20, 18:25, 25:23) in der Nationenliga (VNL). Zuvor hatte das Team in der deutschen Nacht am Ort der geglückten Olympia-Qualifikation in Rio de Janeiro (Brasilien) mit 0:3 (21:25, 18:25, 23:25) gegen Weltmeister Italien verloren.

An drei Orten geht es in der VNL in insgesamt zwölf Vorrundenspielen um den Einzug ins Viertelfinale und um Punkte für die Weltrangliste, über die die letzten Olympia-Tickets vergeben werden. Da Deutschland anders als Italien und Kuba sein Ticket für Paris schon sicher hat, schont Winiarski in der ersten VNL-Woche einige verdiente Spieler, die eine lange Saison in den Beinen haben. 

Für die Spieler in Rio wird es auch darum gehen, sich für den Olympia-Kader zu empfehlen. Im dritten VNL-Spiel geht es für die Deutschen am Samstag (22.30 Uhr MESZ) gegen Argentinien.

© dpa-infocom, dpa:240523-99-130679/4