Letzte Titelchance

Bayern-Frauen im Pokal-Hit gegen Wolfsburg

14.04.2022 | Stand 17.04.2022, 14:52 Uhr

Bayern München - Mit Sydney Lohmann (2.v.l.) wollen die Frauen von Bayern München im Pokal-Hit gegen Wolfsburg die letzte Titel-Chance nutzen. - Foto: Swen Pförtner/dpa

Mit Rückkehrerin Sydney Lohmann wollen die Fußballerinnen des FC Bayern München im Halbfinal-Schlager des DFB-Pokals gegen den VfL Wolfsburg ihre letzte Titelchance nutzen. Die 21 Jahre alte Nationalspielerin kann am 17. April (12.30 Uhr/ARD) nach Corona-Quarantäne wieder spielen.

Die Münchnerinnen hoffen auch auf eine Revanche für das 0:6 vor zwei Wochen in der Bundesliga. «Ich bin großer Hoffnung, dass wir unser wahres Gesicht zeigen können. Deshalb freuen wir uns unheimlich auf dieses Spiel», sagte Trainer Jens Scheuer vor der Partie zwischen dem Meister und dem Pokalsieger.

Ein Fragezeichen steht hinter dem Einsatz von Jovana Damnjanovic: Die Stürmerin erzielte beim 3:2-Coup Serbiens gegen Deutschland in der WM-Qualifikation zwei Tore, hat aber ein lädiertes Sprunggelenk. Neben Mittelfeldspielerin Lohmann sind weitere Spielerinnen nach einer Corona-Zwangspause zurück. Dafür hat der FC Bayern auf der Torhüter-Position den nächsten Ausfall: Cecilia Runarsdottir hat sich im Training die Hand gebrochen. Laura Benkarth fehlt schon länger wegen einer Knieverletzung. Ob Maria Luisa Grohs oder Janina Leitzig zwischen den Pfosten stehen, ließ Scheuer offen. Weiterhin fehlt auch Abwehrchefin Marina Hegering (Aufbautraining).

In der Bundesliga liegt Wolfsburg mit vier Punkten Vorsprung vorn und klar auf Meisterschaftskurs, in der Champions League war das Scheuer-Team im Viertelfinale an Paris Saint-Germain gescheitert. Den DFB-Pokal hat München bisher nur einmal gewonnen (2012). Das Finale steht am 28. Mai in Köln an, der zweite Endspielteilnehmer wird am Montag zwischen Bayer Leverkusen und Turbine Potsdam ermittelt.

© dpa-infocom, dpa:220414-99-920151/2