Euroleague
Bayern-Basketballer verlieren in Kaunas

17.11.2023 | Stand 23.11.2023, 18:40 Uhr |

Serge Ibaka - In Kaunas verloren die Münchner um Serge Ibaka zum fünften Mal in Folge. - Foto: Sven Hoppe/dpa

Die Basketballer des FC Bayern München haben die nächste Auswärtsniederlage kassiert: Am Freitag unterlag der Basketball-Bundesligist in der EuroLeague-Partie bei Zalgiris Kaunas mit 73:74 (43:41) und hat damit wettbewerbsübergreifend seine vergangenen fünf Auswärtsspiele verloren. Neun Sekunden vor Schluss kassierten die Bayern den spielentscheidenden Korb. Im Europapokal setzte es für die Mannschaft von Trainer Pablo Laso die sechste Niederlage im neunten Saisonspiel. 

Wie auch in den beiden vorherigen EuroLeague-Begegnungen tat sich Münchens Leandro Bolmaro im Spielaufbau schwer, Kaunas nutzte die Fehler der Bayern aus und traf zudem hochprozentig von außen. So lagen die Gäste nach dem ersten Viertel mit 18:25 zurück. Im Lauf des zweiten Durchgangs wirkten die Bayern dank ihrer Bankspieler gefestigter, durch einen 13:1-Lauf drehten sie die Partie und gingen mit einer 43:41-Führung in die Kabine.

Die Münchener nahmen den Schwung mit in die zweite Hälfte und setzten sich dort auf bis zu neun Zähler Differenz ab. Kaunas fand aber Ende des dritten Durchgangs wieder den Rhythmus und holte sich mit 62:61 die Führung zurück.

Im Schlussabschnitt blieben die Bayern sechs Minuten lang ohne Punkte, ehe Serge Ibaka (20 Punkte) 29 Sekunden vor Spielende per Dreier die 73:72-Führung für die Gäste besorgte. Doch im Gegenzug war Kaunas' Keenan Evans für zwei Zähler erfolgreich, im letzten Angriff verfehlte Bolmaro den Wurf zum Sieg.

© dpa-infocom, dpa:231117-99-989578/2