Bundesliga
Baumgart erwartet weiter „Schneckenrennen“ im Abstiegskampf

29.11.2023 | Stand 01.12.2023, 13:06 Uhr

Steffen Baumgart - Tritt am Freitag mit dem 1. FC Köln gegen Darmstadt 98 an: Steffen Baumgart. - Foto: Bernd Thissen/dpa

Der 1. FC Köln ist aktuell Tabellenletzter der Fußball-Bundesliga. Trotz nur sechs Punkten aus zwölf Spielen ist der Kontakt zu vielen Teams da.

Trainer Steffen Baumgart vom 1. FC Köln rechnet in der Fußball-Bundesliga mit einem engen Abstiegskampf bis zum Saisonende. „Das Schneckenrennen wird so bleiben“, sagte der Coach des Tabellenletzten vor dem Spiel bei Aufsteiger SV Darmstadt 98 am Freitag (20.30 Uhr/DAZN).

Angesichts der Tatsache, dass die Kölner nach zwölf Spielen nur sechs und Darmstadt neun Punkte hat, erklärte Baumgart: „Irgendwann spielst du auch mal gegeneinander. Und irgendeiner muss dann ja mal einen Punkt kriegen. Entweder kriegt Darmstadt Punkte oder wir. Das werden wir nicht verhindert kriegen.“

Wichtig sei für ihn, dass von den sechs, sieben Mannschaften im Tabellenkeller „keiner weg ist. Mag ja sein, dass alle mal einen Punkt holen, aber wenn du keinen Dreier holst, kommst du nicht von der Stelle.“ Auf die Frage, ob diesmal sogar weniger als 30 Punkte zum Klassenerhalt reichen werden, sagte der Coach: „Ich fange jetzt nicht an zu rechnen, ob 30 Punkte reichen. Es kann sein, dass weniger Punkte reichen, aber das ist Spekulation.“

Entscheidend für die wenigen Punkte der Kellerclubs sei, „dass die Oberen gegen die Unteren kaum mal Federn lassen. Da ist eine große Spanne in der Liga.“ Die Schere gehe aber nicht in der ganzen Liga auseinander. „Die Schere geht eher auseinander zwischen den Champions-League-Teilnehmern und allen anderen Clubs“, sagte der 51-Jährige: „Gladbach, Bremen oder Augsburg spielen und punkten derzeit erfolgreicher. Aber da ist die Schere zu uns nicht so groß.“

© dpa-infocom, dpa:231129-99-119067/3