Bundesliga
Auch Wolfsburger Aufsichtsrat stellt sich hinter Kovac

11.12.2023 | Stand 14.12.2023, 14:42 Uhr

Niko Kovac - Hat in Wolfsburg weiter das Vertrauen der Vereinsführung: VfL-Coach Niko Kovac. - Foto: Swen Pförtner/dpa

Nach Geschäftsführer Marcel Schäfer hat beim kriselnden Fußball-Bundesligisten VfL Wolfsburg auch der Aufsichtsrat Trainer Niko Kovac das Vertrauen ausgesprochen.

Er glaube weiter an diese Mannschaft und an dieses Trainerteam, sagte der Aufsichtsrats-Vorsitzende Frank Witter bei der Weihnachtsfeier des Clubs.

„Wir sind im Moment deutlich zurück hinter unseren eigenen Erwartungen und Möglichkeiten.“ Aber er sehe „eine Mannschaft auf dem Platz, die gemeinsam das Blatt wenden will. Ich sehe eine Truppe auf dem Platz, die einen klaren Plan verfolgt. Eine Mannschaft, die geschlossen Charakter zeigt und vor die pfeifende Nordkurve tritt“, sagte Witter. Der 64-Jährige war bis 2021 Finanz-Chef des Volkswagen-Konzerns und spielte bis 1981 für den OSV Hannover in der 2. Bundesliga.

Die Wolfsburger waren mit dem Ziel Europapokal-Qualifikation in diese Saison gegangen. In der Bundesliga stehen sie aber nach nur einem Sieg in den vergangenen acht Spielen auf Platz elf. Im DFB-Pokal schieden sie in der vergangenen Woche im Achtelfinale gegen Borussia Mönchengladbach aus.

© dpa-infocom, dpa:231211-99-252916/2