Kommentar
Zur „Friedenskonferenz“ in der Schweiz und den Putin-Äußerungen: Ein Prozent Hoffnung

<NurOnline>Von Martin Wanninger</NurOnline>

15.06.2024 | Stand 15.06.2024, 10:00 Uhr |

Warum nehmen rund 100 Staaten an einer Ukraine-Konferenz teil, von der alle wissen, dass zu 99 Prozent zunächst nichts dabei herauskommt? Antwort: Weil Leid, Kosten und Ratlosigkeit in dem Konflikt so groß sind, dass sich keiner vorwerfen lassen will, die Chance auf dieses eine Prozent zu vertun. Das ist – kurz gesagt – die Ausgangslage der sogenannten „Friedenskonferenz“, die dieses Wochenende am Vierwaldstätter See in der Schweiz stattfindet.
Das Treffen leidet dummerweise gleich an mehreren Geburtsfehlern: Daran, dass es zu einem Zeitpunkt stattfindet, in dem sich die Ukraine...

Plus-Logo

Jetzt weiterlesen. Wählen Sie Ihren Zugang:

Kostenfrei weiterlesen
  • 5 Plus-Artikel pro Monat frei
  • 14 Tage voller Zugriff in der DK News-App
  • kostenfreier DK Newsletter
Jetzt registrieren
DK Plus - mtl. kündbar
mtl. 10,99 €
mtl. 10,99 €
  • Unbegrenzter Zugriff auf alle DK Plus-Artikel
  • Monatlich kündbar
  • Für Printabonnenten zum Sonderpreis von mtl. 1,99 €
Jetzt abonnieren
DK Plus - Jahres-Abo
mtl. 7,99 €
mtl. 7,99 €
  • Unbegrenzter Zugriff auf alle DK Plus-Artikel
  • Ein Jahr zum Vorteilspreis lesen
  • Sie zahlen 12 Monate nur 7,99 € statt 10,99 €
Jetzt abonnieren

Sie sind bereits registriert oder Plus-Abonnent?