„Kein Moment für weltweite Feier“
MTV sagt Verleihung der Europe Music Awards wegen Nahost-Krieg ab

19.10.2023 | Stand 19.10.2023, 19:47 Uhr |

Die MTV Europe Music Awards werden jährlich an Künstler aus der ganzen Welt verliehen. − Symbolbild: ANGELA WEISS/AFP

Der Fernsehsender MTV hat wegen des Krieges in Nahost seine Anfang November in Paris geplante Verleihung der Europe Music Awards abgesagt. Es sei aktuell nicht die Zeit für eine Feier, erklärten die Organisatoren am Donnerstag.



Die MTV Europe Music Awards werden jährlich an Künstler aus der ganzen Welt verliehen. Diesmal sollten die prestigeträchtigen Musikpreise am 5. November in der französischen Hauptstadt übergeben werden. „Angesichts der katastrophalen Ereignisse in Israel und im Gazastreifen fühlt es sich derzeit nicht nach einem Moment für eine weltweite Feier an“, erklärten nun aber die Organisatoren und sagten die Veranstaltung ab.



Höchste der drei Warnstufen



Seit dem tödlichen Anschlag eines Dschihadisten auf einen Lehrer im nordfranzösischen Arras herrscht in Frankreich die höchste von drei Warnstufen. Jüdische Einrichtungen und Schulen werden derzeit verstärkt bewacht. Landesweit sind bis zu 7000 Soldaten im Einsatz. Hintergrund sind auch die Spannungen infolge des Krieges zwischen Israel und der radikalislamischen Palästinenserorganisation Hamas.

Alles zum Krieg in Israel lesen Sie in unserem Liveblog.

Die Hamas hatte am 7. Oktober bei einem Großangriff auf Israel etwa 1400 Menschen getötet und rund 200 weitere in den Gazastreifen verschleppt. Israel reagierte mit Gegenangriffen auf den Gazastreifen, bei denen nach Angaben der dortigen Hamas-Behörden mindestens 3785 Menschen getötet wurden.