Kurz vor Europawahl
Kommentar zur Situation um AfD-Spitzenkandidat Krah: Ein Skandal

22.05.2024 | Stand 23.05.2024, 11:30 Uhr

Der umstrittene AfD-Spitzenkandidat Maximilian Krah wird zwei Wochen vor der Europawahl nicht mehr auftreten. Dieses Verbot hat der Bundesvorstand gegen ihn verhängt, außerdem hat Krah seinen Rücktritt aus der Parteispitze verkündet. Dennoch wird er nach jetzigem Stand ungefährdet ins EU-Parlament einziehen. „Das wäre ein Skandal“, kommentiert Thomas Vitzthum, Leiter des Hauptstadtstudios der Mediengruppe Bayern.

Plus-Logo

Jetzt weiterlesen. Wählen Sie Ihren Zugang:

Kostenfrei weiterlesen
  • 5 Plus-Artikel pro Monat frei
  • 14 Tage voller Zugriff in der DK News-App
  • kostenfreier DK Newsletter
Jetzt registrieren
DK Plus - mtl. kündbar
mtl. 10,99 €
mtl. 10,99 €
  • Unbegrenzter Zugriff auf alle DK Plus-Artikel
  • Monatlich kündbar
  • Für Printabonnenten zum Sonderpreis von mtl. 1,99 €
Jetzt abonnieren
DK Plus - Jahres-Abo
mtl. 7,99 €
mtl. 7,99 €
  • Unbegrenzter Zugriff auf alle DK Plus-Artikel
  • Ein Jahr zum Vorteilspreis lesen
  • Sie zahlen 12 Monate nur 7,99 € statt 10,99 €
Jetzt abonnieren

Sie sind bereits registriert oder Plus-Abonnent?