Dramatischer Appell

Wetterexperte Jörg Kachelmann warnt vor Orkan-Wochenende

18.02.2022 | Stand 18.02.2022, 21:50 Uhr

Symbolbild: dpa

Von Karin Seibold

Mit dramatischen Worten hat Wetter-Experte Jörg Kachelmann vor dem bevorstehenden Orkan-Wochenende gewarnt.

Auf seinem Twitter-Kanal zählt er auf, was zu beachten ist - und spricht absolut Klartext. „So liebe Menschen, die Ihr am Samstagabend noch da sein wollt“, beginnt der 63-Jährige seine Warnung auf Twitter.



Er warnt davor, den Orkan „Zeynep“ zu unterschätzen. „Denken Sie dennoch daran, dass Sie nicht unverwundbar sind. Auch nicht in einem Auto. Ein fallender Baum bringt Sie immer sachgerecht um, wenn er Sie trifft. Wenn das Ihnen egal ist, denken Sie an Menschen, denen das womöglich nicht egal ist“, twittert der Wetterexperte. Und: „Denken Sie an die, die Ihre Matschbirne mit einem Schaberchen von der Straße kratzen müssen. Es gibt immer einen sicheren Weg, auch wenn es ein Umweg ist.“


Was den Sturm besonders gefährlich macht, erklärt Kachelmann auch: „Verschärfendes Problem: Im Gegensatz zu herkömmlichen Stürmen geht das Ganze sehr, sehr lange. Deswegen werden viele Schäden entstehen, weil die Sachen und Bäume müde werden, weil es nie aufhört.“



Liveticker Deutschland: Sturm "Zeynep" kommt auf den Norden zu



Kachelmann gibt Ratschläge, wie man das Wochenende am besten übersteht: „Sie müssen von allem weg sein, was auf Kopf oder Auto fliegen kann .... um sicher zu überleben.“ Wer Zug fährt, sollte damit rechnen, zu stranden, und sich mit Essen und Trinken reichlich eindecken. Am schlimmsten, so der Wettermann, werde es Niedersachsen, Bremen, Schleswig-Holstein, Hamburg und Meckenburg-Vorpommern treffen.

Am Ende appelliert Kachelmann an seine Leser: „Bleiben Sie am Leben.“

DK