Samstag, 21. Juli 2018
Lade Login-Box.

Mariah Carey kehrt nach Pannenauftritt zu Neujahr an den Times Square zurück

erstellt am 23.12.2017 um 17:52 Uhr
aktualisiert am 26.01.2018 um 03:34 Uhr | x gelesen
Ein Jahr nach ihrem Pannenauftritt bei der Silvesterfeier am New Yorker Times Square will es US-Sängerin Mariah Carey noch einmal versuchen: Sie wird zur Neujahrsparty in der New Yorker Innenstadt erneut auftreten.
Textgröße
Drucken
Ein Jahr nach ihrem Pannenauftritt bei der Silvesterfeier am New Yorker Times Square will es US-Sängerin Mariah Carey noch einmal versuchen: Sie wird zur Neujahrsparty in der New Yorker Innenstadt erneut auftreten. US-Popdiva Carey
Ein Jahr nach ihrem Pannenauftritt bei der Silvesterfeier am New Yorker Times Square will es US-Sängerin Mariah Carey noch einmal versuchen: Sie wird zur Neujahrsparty in der New Yorker Innenstadt erneut auftreten.
© 2017 AFP

Ein Jahr nach ihrem Pannenauftritt bei der Silvesterfeier am New Yorker Times Square will es Mariah Carey noch einmal versuchen: Die US-Sängerin wird bei der diesjährigen Neujahrsparty in Manhattan erneut auftreten.

"Wir sind uns alle einig, dass es letztes Jahr nicht ganz so lief wie geplant", erklärten Carey und die Produktionsfirma Dick Clark Productions. "Wir freuen uns riesig, zusammen voranzugehen und Amerika eine unglaubliche Nacht der Musik und der Feier zu bieten." Bei der Party werden auch Sänger Nick Jonas und die US-kubanische Sängerin Camila Cabello auftreten.

Careys Auftritt am Times Square vor einem Jahr war zu einem Debakel geworden. Die Popdiva ("Hero", "All I Want for Christmas Is You", "Emotions") hatte während ihres Auftritts kurz vor Mitternacht vor hunderttausenden Zuschauern und Millionen Fernsehzuschauern mit zahlreichen technischen Problemen zu kämpfen.

So stimmte die Gesangsspur nicht mit ihrer Stimme überein und ihr Mikrofon funktionierte nicht richtig. Zwischenzeitlich kapitulierte sie, hörte entnervt auf zu singen und stemmte die Hand in die Hüfte. Im Netz erntete die Sängerin dafür hämische Kommentare.

New York (AFP)
Kommentare

Schreiben Sie den ersten Kommentar!

Kommentare geben die Meinung des Verfassers wieder. Für die Inhalte übernimmt donaukurier.de keinerlei Verantwortung und Haftung. weitere Informationen
Um Beiträge schreiben zu können, müssen Sie eingeloggt sein!