In der Weihnachtsbäckerei
Plätzchen im Advent: Welche die Deutschen am liebsten backen und essen

02.12.2022 | Stand 08.06.2024, 1:16 Uhr

Die Lieblingsplätzchen der Deutschen sind Vanillekipferl - am häufigsten gebacken werden in der Bundesrepublik aber Mürbeteigplätzchen. Das ist das Ergebnis einer repräsentativen Civey-Umfrage im Auftrag des Lebensmittelverbands Deutschland.



Lesen Sie dazu auch:
- Interaktive Tabelle: Die Christkindlmärkte in Nieder- und Oberbayern auf einen Blick

Kurz vor dem zweiten Advent haben erst 15,4 Prozent der Deutschen Weihnachtsplätzchen gebacken. Aber immerhin 36 Prozent planen, dies nachzuholen. Knapp jeder zweite Befragte möchte in der Adventszeit aber garnicht selber backen. Die, die es trotzdem tun, haben eindeutige Favoriten:

Die liebsten Plätzchen der Deutschen



Platz 1: Mürbeteigplätzchen, die dann mit weihnachtlichen Motiven wie Sternen, Tannenbäumen, Nikoläusen oder Glocken ausgestochen werden.

Platz 2: Vanillekipferl (40,5 Prozent) werden am zweithäufigsten gebacken, obwohl sie am liebsten gegessen werden.

Platz 3: Zimtsterne - sie schaffen es immerhin auf 19,6 Prozent. Eine Kombination, die sich anbietet, denn während man Vanillekipferl entweder ohne Ei oder nur mit Eigelb backt, braucht man für die Zimtsterne nur das entsprechende Eiweiß.

Am liebsten gegessen werden nach Vanillekipferln (38 Prozent) übrigens Lebkuchen (35,7 Prozent) und Mürbeteigplätzchen (33 Prozent).

Civey hat für den Lebensmittelverband Deutschland e. V. vom 18. bis zum 28.11.2022 rund 5.000 Bundesbürger ab 18 Jahren online zum Thema „Plätzchenbacken“ befragt.

− red