Freizeit
In Lack und Leder auf dem Wasser: „Erotikschiff“ legt ab

22.06.2024 | Stand 24.06.2024, 6:50 Uhr |

Lack-und-Leder-Schiff - Teilnehmer des „Torture Ship“, die sich Seehasen nennen, laufen zum Anlegesteg, wo das Lack-und-Leder-Schiff ablegt. - Foto: Felix Kästle/dpa

Mit Leder-Corsagen, Latex-Kleidchen und viel nackter Haut wollen wieder Hunderte Fetisch-Fans auf einem Schiff auf dem Bodensee feiern. Darkrooms fehlen aber.

Erotik an Bord: In Friedrichshafen legt am Samstagabend wieder das „Torture-Ship“ ab. Rund 450 Fans von Lack und Leder wollen auf zwei Floors bis in die Morgenstunden auf dem Bodensee feiern. Das Schiff sei damit ausverkauft, sagte der Veranstalter Thomas Siegmund. Es fahre zwischen Friedrichshafen und Konstanz und lege immer wieder an.

Die ausgefallenen Kostüme der Passagiere ziehen jedes Jahr Hunderte Schaulustige in die Häfen. Der bisher älteste Passagier auf dem Schiff sei ein 84-Jähriger gewesen, der 2022 mitgefahren sei, hieß es. Auf die MS Baden dürfen nur volljährige Gäste mit Karten.

Darkrooms für Sex an Bord gebe es schon länger nicht mehr, sagte der Veranstalter. Die Party habe sich auch so etabliert. Zum ersten Mal abgelegt hatte das „Torture Ship“ im Jahr 1997. Enden sollte die Feier den Angaben zufolge am Sonntagmorgen gegen 4.00 Uhr.

© dpa-infocom, dpa:240622-99-489871/3