Mittwoch, 20. Juni 2018
Lade Login-Box.

Kleine Tochter von US-Ski-Star Bode Miller tödlich verunglückt

erstellt am 12.06.2018 um 08:19 Uhr
aktualisiert am 19.06.2018 um 03:33 Uhr | x gelesen
Der US-Ski-Star Bode Miller trauert um seine kleine Tochter. Die 19 Monate alte Emeline Gier Miller ertrank nach Polizeiangaben am Montag während einer Feier im Swimmingpool von Millers Nachbar im kalifornischen Cota de Caza.
Textgröße
Drucken
Der US-Ski-Star Bode Miller trauert um seine kleine Tochter. Die 19 Monate alte Emeline Gier Miller ertrank nach Polizeiangaben am Montag während einer Feier im Swimmingpool von Millers Nachbar im kalifornischen Cota de Caza. Bode Miller
Der US-Ski-Star Bode Miller trauert um seine kleine Tochter. Die 19 Monate alte Emeline Gier Miller ertrank nach Polizeiangaben am Montag während einer Feier im Swimmingpool von Millers Nachbar im kalifornischen Cota de Caza.
© 2018 AFP

Der US-Ski-Star Bode Miller trauert um seine kleine Tochter. Die 19 Monate alte Emeline Gier Miller ertrank nach Polizeiangaben am Montag während einer Feier im Swimmingpool von Millers Nachbar im kalifornischen Cota de Caza. Miller und seine Frau Morgan hatten an der Feier im Haus ihres Nachbarn teilgenommen, als sich das Unglück ereignete.

Das kleine Mädchen wurde laut Polizei bewusstlos in dem Schwimmbad gefunden. Rasch eingetroffene Rettungskräfte hätten Emeline trotz langer Bemühungen nicht wiederbeleben können.

Er und seine Frau seien am Boden zerstört, schrieb Miller auf Instagram zu einem Foto des kleinen Mädchens. "Niemals hätten wir gedacht, dass wir einmal einen solchen Schmerz erleben würden." Miller bat die Medien darum, die Familie in ihrem Schmerz in Ruhe zu lassen.

Bode Miller ist der erfolgreichste Ski-Rennläufer der USA und gewann sechs Olympia-Medaillen sowie vier Weltmeistertitel. Vor wenigen Monaten erklärte er seinen Abschied vom Wettkampfsport.

2012 hatte Miller die Beach-Volleyballerin Morgan Beck geheiratet. Das Paar hat noch einen Sohn, Edward, der ein Jahr vor Emeline geboren wurde.

Los Angeles (AFP)
Kommentare

Schreiben Sie den ersten Kommentar!

Kommentare geben die Meinung des Verfassers wieder. Für die Inhalte übernimmt donaukurier.de keinerlei Verantwortung und Haftung. weitere Informationen
Um Beiträge schreiben zu können, müssen Sie eingeloggt sein!