Dienstag, 19. Juni 2018
Lade Login-Box.

Ministerin: Medizinisches Cannabis könnte in Frankreich legalisiert werden

erstellt am 24.05.2018 um 09:27 Uhr
aktualisiert am 31.05.2018 um 03:33 Uhr | x gelesen
In Frankreich könnte die medizinische Nutzung von Cannabis nach Regierungsangaben legalisiert werden. Auf die Frage, ob medizinisches Cannabis in Frankreich legalisiert werde, antwortete Gesundheitsministerin Agnès Buzyn: "Das könnte passieren."
Textgröße
Drucken
In Frankreich könnte die medizinische Nutzung von Cannabis nach Regierungsangaben legalisiert werden. Auf die Frage, ob medizinisches Cannabis in Frankreich legalisiert werde, antwortete Gesundheitsministerin Agnès Buzyn: "Das könnte passieren." Ministerin: Medizinisches Cannabis könnte legal werden
In Frankreich könnte die medizinische Nutzung von Cannabis nach Regierungsangaben legalisiert werden. Auf die Frage, ob medizinisches Cannabis in Frankreich legalisiert werde, antwortete Gesundheitsministerin Agnès Buzyn: "Das könnte passieren."
© 2018 AFP

In Frankreich könnte die medizinische Nutzung von Cannabis nach Regierungsangaben legalisiert werden. Gesundheitsministerin Agnès Buzyn sagte dem Radiosender France Inter am Donnerstag: "Es gibt keinen Grund, Cannabis als Medikament auszuschließen, nur weil es Cannabis ist." Auf die Frage, ob medizinisches Cannabis in Frankreich legalisiert werde, antwortete Buzyn: "Das könnte passieren."

Sie habe die für die Medikamentenentwicklung Verantwortlichen gebeten, sie über den aktuellen Wissensstand zu dem Thema zu informieren. Sie wolle damit die Debatte anstoßen. Cannabis ist laut der Ministerin womöglich interessant für verschiedene Arten der Schmerztherapie.

Bereits rund ein Dutzend EU-Länder hat Cannabis zu medizinischen Zwecken legalisiert - in Deutschland trat ein entsprechendes Gesetz im Frühjahr 2017 in Kraft. Frankreich hatte EU-weit lange eines der restriktivsten Gesetze. Im Januar hatte das Innenministerium angekündigt, dass Konsumenten künftig nicht mehr unbedingt eine Haftstrafe droht, sondern nur noch ein Bußgeld.

Paris (AFP)
Kommentare
Kommentare geben die Meinung des Verfassers wieder. Für die Inhalte übernimmt donaukurier.de keinerlei Verantwortung und Haftung. weitere Informationen
Um Beiträge schreiben zu können, müssen Sie eingeloggt sein!