Rankin shootet Kampagnenmotiv zu Germany's next Topmodel
Germany's Next Topmodel ist eine erfolgreiche Fernsehserie: Doch haben die Teilnehmerinnen wirklich etwas davon - oder profitiert am Ende nur Heidi Klum?
Rankin (ProSieben)
TV
Man könnte meinen, die Castingshow "Germany's Next Topmodel" (GNTM) produziert Models am laufenden Band. Am Donnerstag, 8. Februar, startet bereits die 13. Staffel. Zeit für einen Blick zurück. Was ist eigentlich aus den Siegerinnen der Vorjahre gewonnen? Sind sie mittlerweile mit Haute Couture beschäftigt? Oder steuern sie geradewegs auf das Dschungelcamp zu? 


GNTM-Siegerin 2017: Céline Bethmann

 
Celine Bethmann ist "Germany's next Topmodel" 2017
Da strahlt sie noch mit den Moderatoren um die Wette: Céline Bethmann, die GNTM-Gewinnerin aus 2017.
Richard Hübner (ProSieben)
TV


Die Freude über den Sieg bei "Germany's Next Topmodel" währte bei Céline Bethmann nur kurz. Bereits drei Monate nach ihrem Triumph versuchte die damals 19-Jährige, sich aus ihrem Vertrag mit der Firma ONEeins, die Heidi Klums Vater Günther gehört, herauszuklagen.
 
Mit Erfolg: Heute ist Céline bei der bekannten Modelagentur Elite Model unter Vertrag, für die auch Stars wie Cindy Crawford oder Gisele Bündchen arbeiten. Mit Hilfe ihrer neuen Agentur ergattert Céline Jobs bei den Modeschauen in Mailand und Paris sowie einen Werbevertrag mit dem Shoppingportal "About You" - und ist damit auf dem besten Weg, ein international bekanntes Gesicht zu werden.

GNTM-Siegerin 2016: Kim Hnizdo

«Germany's next Topmodel» - Finale
Trotz schrecklich hässlicher Robe: Kim Hnizdo gewann GNTM in Jahr 2016.
Richard Huebner (ProSieben)
TV

Die heute 21-jährige Kim Hnizdo wurde 2016 zu "Germany's Next Topmodel" gekürt - auch, wenn ihr Ex-Freund Alexander "Honey" Keen deutlich mehr Schlagzeilen machte als die kühle Blondine. Nach der Castingshow zog Kim nicht wegen ihrer Modeljobs das Interesse auf sich, sondern mit ihrer undurchsichtigen Liaison mit GNTM-Kollegin Elena Carrière. Sie zeigten sich knutschend auf Social Media und sprachen davon, zusammenzuleben. Nachdem die beiden die Gerüchteküche kräftig angeheizt hatten, erklärten sie schließlich, nur gute Freundinnen zu sein. 
 
 

Happy new year to everyone ? let’s make it a good one ? #spreadlove !

Ein Beitrag geteilt von Kim Hnizdo ? (@kimhnizdo) am

Anfang des Jahres postete Kim auf ihrem Instagram-Kanal erneut ein Knutschbild mit einer unbekannten Blondine. Auch, wenn sie bislang ein paar Fotoshootings ergatterte und auf der Berlin Fashion Week lief: So, wie Kim ihr Privatleben ausschlachtet und von sich reden macht, ist nicht auszuschließen, dass sie es ihrem Ex-Freund irgendwann gleichtut und sich für das ein oder andere Trash-TV-Format hergibt.

GNTM-Siegerin 2015: Vanessa Fuchs 

Vanessa ist «Germany's next Topmodel» 2015
Ein Herz und eine Seele - zumindest für kurze Zeit: GNTM-Gewinnerin Vanessa Fuchs und Moderatorin Heidi Klum.
Micah Smith/ProSieben (Micah Smith/ProSieben)
TV
Vanessa Fuchs wurde im Jahr 2015 zur Staffelsiegerin gekürt. Es war eine Finalshow, die sicherlich noch einigen in Erinnerung ist - musste sie doch wegen einer Bombendrohung abgebrochen werden. So aufregend die Sendung rund um Vanessas Sieg war, so still ist es danach um Heidis zehntes Topmodel geworden. In einem Interview erklärt sie: "Ich model immer noch und bin jetzt unter die Influencer gegangen. Es läuft." Wer jedoch ihren Instagram-Kanal durchklickt, finde wenige Bilder, die mit dem Model-Business zu tun haben. Vielmehr scheint sich Vanessa jetzt voll und ganz aufs Influencing verlagert zu haben.
 
 

tan?

Ein Beitrag geteilt von VANESSA (@vanessafuchsofficial) am

Zuletzt machte Vanessa von sich reden, als sie Mitte letzten Jahres - wie auch viele ihrer Mitstreiterinnen - den Vertrag mit Günther Klums Modelfirma ONEeins kündigte. Sie habe sich dazu entschieden, einen anderen Weg einzuschlagen, erklärte die Brünette. "Ich bin so viel unterwegs wie noch nie und habe viele sehr gute Jobs in verschiedenen Bereichen." Na dann müssen wir uns ja keine Sorgen machen. 

GNTM-Siegerin 2014: Stefanie Giesinger

Stefanie Giesinger ist "Germany's next Topmodel 2014"
Daumen hoch: GNTM-Gewinnerin Stefanie Giesinger mit "Model-Mama" Heidi Klum.
Prosieben/ Boris Breuer (ProSieben/ Boris Breuer)
TV
Stefanie Giesinger entschied 2014 das Finale für sich. Und sie ist noch immer massiv in den Medien präsent. Ihre Followerzahlen auf Facebook und Instagram wachsen stetig. Das liegt wohl auch an ihrer medienwirksamen Beziehung mit dem britischen Youtube-Star Marcus Butler.
 
 

You and me. Forever. @marcusbutler Shot by @paulripke

Ein Beitrag geteilt von Stefanie Giesinger (@stefaniegiesinger) am

Stefanie blieb länger in ihrem ONEeins-Vertrag als ihre GNTM-Kolleginnen. Das zeigt sich auch an ihren Jobs: Sie war in TV-Shows wie "Grill den Henssler" oder "TV Total Turmspringen" zu sehen, tauchte auch mal im Video zu "80 Millionen" von Max Giesinger auf (mit dem trotz gleichem Namen übrigens keine Verwandschaft besteht). 

Mittlerweile boomt auch Stefanies Karriere: Sie läuft arbeitet für den großen Kosmetikhersteller MAC, läuft für Shows auf der ganzen Welt und war zuletzt sogar gemeinsam mit ihrem Freund auf dem Runway der Show von Dolce & Gabbana. 

GNTM-Siegerin 2013: Lovelyn Enebechi 

Finale Germany's next Topmodel
Als 16-Jährige wurde Lovelyn 2014 zur Gewinnerin von GNTM gekürt. Foto: Uli Deck/dpa +++(c) dpa - Bildfunk+++ | Verwendung weltweit
Uli Deck (dpa)
TV
Nach ihrem Sieg im Jahr 2013 wurde es schnell still um Lovelyn Enebechi. Zwar erhielt die heute 21-Jährige wie alle Vorgängerin auch einen Modelvertrag. Doch Lovelyn fiel es anfangs offenbar schwer, in der Branche Fuß zu fassen.
 
 

#abiball#abi#2016#hamburg#hhg

Ein Beitrag geteilt von Lovelyn Enebechi (@lovelyn_enebechi) am



Stattdessen machte sie erst einmal ihr Abitur nach. Mittlerweile läuft es für Lovelyn besser: Sie ist bei der Agentur PMA Models Hamburg unter Vertrag und ergattert immer mal wieder Modelverträge und Laufstegjobs, etwa für Anne Görtz oder Breuninger.  

GNTM-Siegerin 2012: Luisa Hartema 

Fashion Week Berlin - Laurel
Mit mittellangen blonden Haaren und süßem Auftreten gewann Luisa Hartema GNTM.
Soeren Stache (dpa)
TV

Als süße, strahlende Blondine gewann Luisa Hartema 2012 bei "Germany's Next Topmodel". Mittlerweile ist aus dem netten Mädchen jedoch eine Powerfrau geworden, die still und leise den Einstieg ins internationale Model-Business geschafft hat. Sie zog vom niedersächsischen Leer nach New York. Dort arbeitet sie für große Designer und hat Shootings mit internationalen Magazinen. So war die junge Frau beispielsweise schon mehrfach auf der New York Fashion Week vertreten. Dabei hat ihr der Sieg bei GNTM laut eigener Aussage nicht unbedingt weitergeholfen: "Als ich nach meinem Sieg bei "Germany's Next Topmodel" nach New York gegangen bin, musste ich komplett von vorne anfangen", berichtete sie. 
 
 

Du brauchst keine langen blonden Haare, du musst nicht groß und du musst nicht dünn sein, um dich als eine wunderbar starke Frau zu fühlen. Ich habe mich entschieden meine Haare abzuschneiden, einfach um etwas Neues auszuprobieren um ein neues Gefühl zu entwickeln; zu meinem Aussehen. Oft wird uns widergespiegelt wie wir aussehen sollen, welche Haarfarbe, welche Klamotten oder was auch immer gerade "IN" ist, um irgendwie dazu zu gehören oder noch den einen oder anderen Follower mehr zu bekommen. Aber das ist nicht worauf es ankommt - Wir verurteilen Menschen die anders aussehen; aber ist es nicht der Hammer, dass wir alle unterschiedlich aussehen? Hey, bitte strebe nicht der Perfektion nach!! Färbe deine Haare, trage verrückte Klamotten; wo genau du dich drin wohl fühlst! Wir werden so abgestumpft durch diese ganze Welt, dass wir garnicht mehr wahrnehmen was um uns herum passiert und was wir eigentlich für eine große Rolle spielen, in dieser Welt. - Was wir für einen Einfluss haben. Das Leben hat mehr zu bieten als Perfektionen! Mach dich frei und fühle dich stark so wie du bist. #schwimmdochmalgegendenstrom #bestrong #shorthair #newstyle Special thanks to @cyrillzen ? @munichmodels & @johannsturz

Ein Beitrag geteilt von LUHAR (@luisahartema_) am


Ihren Einfluss als international anerkanntes Model nutzt Luisa aber nicht, um als Influencerin ihr (scheinbar) perfektes Leben auf Instagram zu inszenieren. Vielmehr ermutigt sie junge Frauen, sich gegen gängige Schönheitsideale zu wehren, für ihre Rechte zu kämpfen und inneren Werten mehr Bedeutung zuzumessen. 

GNTM-Siegerin 2011: Jana Beller 

Agentur kündigt Vertrag mit ProSieben-«Topmodel» Jana Beller
2011 gewann Jana Beller das Finale von "Germany's Next Topmodel".
Henning Kaiser (dpa)
TV
Jana Beller setzte sich 2011 gegen die anderen Kandidatinnen durch und holte sich die GNTM-Krone. Kurz darauf war die Deutschrussin wieder in den Schlagzeilen: Zwei Monate nach dem Sieg klagte auch sie sich aus dem Vertrag mit der Agentur ONEeins. Klums Vater stellte die Situation anders dar. Er habe Jana gefeuert, da ihr damaliger Freund sie kontrolliert habe. 
"Topmodel"-Gewinnerin Jana Beller
Model Jana Beller, Siegerin der sechsten Staffel der Casting-Show "Germany's Next Topmodel", aufgenommen 2015 in ihrem Backshop im Hauptbahnhof in München (Bayern).
Andreas Gebert (dpa)
TV
So oder so: Jana arbeitet nicht mehr für Klums Firma. Überhaupt hat sie dem Modeln den Rücken gekehrt und arbeitet jetzt dort, wo viele Models wohl ihr Leben lang keinen Fuß hineinsetzen: in einem Backshop. Mittlerweile ist sie Geschäftsführerin dreier Backwerk-Läden, einer davon im Münchner Hauptbahnhof. 

GNTM-Siegerin 2010: Alisar Ailabouni

"Germany's next Topmodel" - Heidi Klum und Alisar Ailabouni
Da jubeln sie noch gemeinsam: Alisar Ailabouni und Heidi Klum.
Jörg Carstensen (dpa)
TV
Alisar Ailabouni verschwand kurz nach ihrem Sieg 2010 in Deutschland aus der Öffentlichkeit. Das einzige, was bekannt wurde, war, dass sich auch Alisar aus ihren Verträgen mit ONEeins geklagt hatte. Sie habe sich auf Modeschauen zeigen und nicht auf D-Promi-Veranstaltungen auftreten wollen, hieß es. 
 
 

@johnpaulataker #amcasting @red_models @amcasting #nyfw video by @philippbrunnerfashiondesign

Ein Beitrag geteilt von AlisarAilabouni (@alisarailabouni) am


Das Vertragsende mit der Klumschen Agentur hat sich für Alisar gelohnt. Heute lebt das Model in New York und läuft bei sämtlichen großen Runway-Shows in New York, Paris, Mailand und London. Damit zählt sie eindeutig zu den erfolgreichsten Frauen, die "Germany's Next Topmodel" hervorgebracht hat. 

GNTM-Siegerin 2009: Sara Nuru 

Germany?s next Topmodel - Finale
Grinsen um die Wette: GNTM-Moderatorin Heidi Klum und Siegerin Sara Nuru.
DB ProSieben (ProSieben)
TV
Sara Nuru setzte sich 2009 als erste dunkelhäutige Gewinnerin durch. Da Sara mit ihrer extrem sympathischen Art die Herzen der Zuschauer gewann, flatterten bald Moderationsjobs ins Haus. Sie moderierte unter anderem die ProSieben-Show "Red" und berichtete ebenfalls für ProSieben live vom Roten Teppich der Oscarverleihung. Auch Modeljobs ergatterte die Schönheit mit den äthiopischen Wurzeln en masse: Sie shootete Kampagnen für H&M sowie C&A und hatte zahlreiche Laufstegjobs in großen Runway-Shows in Paris, London oder New York. Selbst erste Schritte ins Filmbusiness wagte sie mit einer Nebenrolle in der Komödie "Otto's Eleven".
 
 

Letzte Woche durften wir @nurucoffee bei dem #fairenfrühstück des Bundesministerium für Entwicklung und Zusammenarbeit #BMZ ausschenken. Jeder kann einen noch so kleinen Beitrag dazu leisten #EineWeltOhneHunger zu schaffen! Wir versuchen das mit #nuruCoffee, indem wir einen Fairen Handel, angefangen bei den Bauern bis hin zu fair orientierten Partnern, betreiben. Jede einzelne Person kann dazu beitragen! Durch unser aller Bewusstsein für Fairen #KOMSUM, denn nur wenn wir ein Verständnis für diejenigen aufbringen, die unser aller Alltag beeinflussen, ob morgens der erste Schluck Kaffee, die Kleidung die wir jeden Tag tragen oder die Nahrung die wir zu uns nehmen, können wir einen ernsthaften Wandel erzielen. Wir haben jeden Tag die Möglichkeit und die Entscheidung für einen nachhaltigeren Konusm und eine nachhaltige Entwicklung für #EineWeltohneHunger ?????#startsomethingthatmatters #FairerHandel #FairerKonsum

Ein Beitrag geteilt von Sara Nuru (@saranuru) am

Doch ihr Erfolg in der Mode- und Medienbranche reicht Sara noch lange nicht. Die junge Frau engagiert sich auch karitativ . Sie arbeitet bei Karlheinz Böhms Stiftung "Menschen für Menschen". Außerdem gründete sie gemeinsam mit ihrer Schwester Sali das Unternehmen "nuruCoffee". Damit wollen die beiden nicht nur guten äthiopischen Kaffee vertreiben, sondern auch Frauen in dem armen Land unterstützen. Sie erhalten Mikrokredite, um so die Chance zu haben, ein unabhängiges Leben zu führen.  


GNTM-Siegerin 2008: Jennifer Hof  

Germany's Next Topmodel
Heidi Klum mit der Siegerin der dritten Staffel, Jennifer Hof.
Tobias Hase (dpa)
TV
Die schüchterne Jennifer Hof durfte als Dritte den Titel "Germany's Next Topmodel" tragen. Mit ihren 1,13 Meter langen Beinen konnte die damals 16-Jährige bei der Jury im Jahr 2008 punkten. Nach ihrem Sieg nannte sich die große Blondine Jenny KL (nach ihren beiden weiteren Vornamen Karin-Luise) und lief ein paar Shows für deutsche Designer. 

Doch im Jahr 2014 beendete Jennifer ihre Karriere. Der Grund? Die Modewelt sei ihr zu oberflächlich. Heute arbeitet sie als Steuerfachangestellte und ist zweifache Mutter. 

GNTM-Siegerin 2007: Barbara Meier 

Barbara siegt bei Germany's Next Topmodel
Barbara Meier (r), Siegerin des Wettbewerbs "Germany's Next Topmodel" posiert mit GNTM-Moderatorin Heidi Klum und dem damaligen Jury-Mitglied Bruce Darnell.
Jörg Carstensen (dpa)
TV
Mit ihrem Markenzeichen - den langen roten Haaren - gewann Barbara Meier 2007 bei "Germany's Next Topmodel". Danach ergatterte sie zahlreiche Editorials in Modemagazinen und war das Werbegesicht für Kampagnen wie Pantene, C&A oder Maybelline. Auch für Laufstegshows auf internationalen Runways wurde die rothaarige Schönheit engagiert. 
 
 

Viele Frauen werden heute im Zuge der Time‘s Up Bewegung auf dem Roten Teppich schwarz tragen. Ich finde diese Initiative im Allgemeinen super und extrem wichtig. Trotzdem habe ich mich entscheiden, heute ein buntes Kleid zu tragen. Wenn wir wollen, dass heute die Golden Globes der starken Frauen sind, die für ihre Rechte kämpfen, ist es in meinen Augen der falsche Weg, sich nicht mehr körperbetont anzuziehen und uns die Freude am Ausdruck unserer Persönlichkeit durch Mode zu nehmen. Wir haben uns diese Freiheit lange erkämpft, dass wir tragen können, was wir möchten und es auch in Ordnung ist, sich sexy zu kleiden. Wenn wir das einschränken, weil sich einige Männer nicht unter Kontrolle haben, ist das in meinen Augen ein Rückschritt. Wir sollten nicht schwarz tragen müssen, um ernstgenommen zu werden. Wir Frauen sollten strahlen, farbenfroh sein und funkeln. So wie es in unserer Natur liegt! Das symbolisiert in meinen Augen unsere Freiheit und neue Stärke. Um das aber dennoch nochmal klar zu sagen: Viele schreckliche Dinge sind passiert und dürfen sich nie wieder wiederholen! Und wir sollten das immer wieder und direkt ansprechen und aufklären! Ich freue mich auf starke und inspirierende Reden heute Abend! (c) @gettyentertainment --- A lot of women will wear black tonight to support the time‘s up movement! I think this is a great and extremely important initiative! Nevertheless I decided to wear a colorful dress tonight. If we want this to be the Golden globes of the strong women who stand up for their rights, I think, it’s the wrong way not to wear any sexy clothes anymore or let people take away our joy of showing our personality through fashion. We were fighting a long time for the freedom to wear what we want to and that it is also ok, to dress up a little more sexy. If we now restrict this, because some men can’t control themselves, this is a huge step back in my opinion. We should not have to wear black to be taken serious. US women should shine, be colorful and sparkle. Just like it is our nature. In my opinion this symbolizes our freedom and our new strength. But to make clear: A lot of bad things happened and should never happen again!!!

Ein Beitrag geteilt von Barbara Meier (@barbarameier) am


2010 absolvierte Barbara eine Grundausbildung an einer New Yorker Schauspielschule und versuchte sich in kleineren Rollen in deutschen Fernsehfilmen und Krimireihen. Vor kurzem drehte sie den Kinofilm "The Aspern Papers". Jedoch machte die Rothaarige zuletzt mit ihrem Auftritt bei den Golden Globes von sich reden. Während sämtliche große Schauspielerinnen schwarz als Zeichen der Solidarität mit den Opfern männlicher Belästigung und Misshandlung trugen, erschien Barbara in einer hellen, schimmernden Robe (siehe Instagram). Der Shitstorm ließ nicht lange auf sich warten. 


GNTM-Siegerin 2006: Lena Gercke 

Barbara siegt bei Germany's Next Topmodel
GNTM-Gewinnerin Lena Gercke ein Jahr nach ihrem Sieg. An ihrer Seite: Moderatorin Heidi Klum.
Jörg Carstensen (dpa)
TV
Sie ist das erste deutsche "Topmodel": Lena Gercke. Sie entschied im Jahr 2006 das Finale für sich. Im Anschluss startete die Blondine in eine große Karriere. Zuerst moderierte sie die österreichische Version von "Germany's Next Topmodel", dann übernahm sie die Moderation der Pro-Sieben-Show "Red", gehörte zwei Jahre der "Supertalent"-Jury an und moderierte die fünfte Staffel von "Voice of Germany". 
 

Auch mit ihren Beziehungen zog Lena das Interesse auf sich. Nach einer Liaison mit dem einstigen Dschungelcamp-König Jay Khan war das Model lange Zeit mit Fußballnationalspieler Sami Khedira zusammen. Die beiden gaben jedoch im Juli 2015 ihre Trennung bekannt.

Geschadet hat es Lenas Karriere nicht: Sie hat nach wie vor viele Modelaufträge, ist oft auf Roten Teppichen zu sehen und trifft dort Stars wie Sänger Ed Sheeran oder Topmodel Kate Moss. Auch als Moderatorin ist sie nach wie vor gern gesehen - und damit zumindest beim deutschen Publikum deutlich beliebter als ihre "Modelmama" Heidi Klum.