Mittwoch, 19. Dezember 2018
Lade Login-Box.

 

12.02.2013 15:42 Uhr | x gelesen
    Drucken Text vergrößern

DONAUKURIER-LeseLust Frühjahr 2013


Bild: DONAUKURIER-LeseLust Frühjahr 2013.  Ingolstadt (dk) Spannend, bewegend, informativ, lustig - bei der LeseLust des DONAUKURIER ist im Frühjahr 2013 für jeden Geschmack etwas dabei. Den Auftakt bestreitet am 5. März mit Emil Pallay ein ehemaliger SEK-Polizist, bevor am 16. April Christoph Ransmayr und am 26. April Barbara Rütting lesen. Ein besonderer Spaß wird sicher am 3. Juni die Lesung von Karikaturist Christoph Härringer.

Ingolstadt (dk) Spannend, bewegend, informativ, lustig - bei der LeseLust des DONAUKURIER ist im Frühjahr 2013 für jeden Geschmack etwas dabei. Den Auftakt bestreitet am 5. März mit Emil Pallay ein ehemaliger SEK-Polizist, bevor am 16. April Christoph Ransmayr und am 26. April Barbara Rütting lesen. Ein besonderer Spaß wird sicher am 3. Juni die Lesung von Karikaturist Christoph Härringer.




Die Autoren

 
Emil Pallay
Christoph Ransmayr
Barbara Rütting
Christoph Härringer


Dienstag, 5. März,

Emil Pallay - Zugriff


Emil Pallay
Spektakuläre Fälle eines SEK-Polizisten: Geiselnahmen, Entführungen, Erpressungen - heikle Einsätze waren Alltag für Emil Pallay, den Leiter einer Sonder-Einheit. In seinem Buch erzählt er, wie man Geiseln befreit, wie ein Überraschungsangriff vorbereitet wird und wie er abläuft. Pallay schildert aber auch eindrücklich, wie es sich anfühlt, auf einen anderen Menschen schießen zu müssen, um andere zu retten, welche inneren Konflikte diese Polizeiarbeit mit sich bringt und dass dies nichts mit Heldentum und Abenteuer zu tun hat. Pallay gibt seine Erfahrungen aus über tausend Einsätzen heute europaweit an Spezialeinsatzkommandos weiter.
 
Emil Pallay wurde 1950 geboren. Er war 43 Jahre lang im Polizeidienst tätig, 20 davon beim Spezialeinsatzkommando (SEK) Südbayern. Neben annähernd 1000 Einsätzen zur Bekämpfung von Gewaltkriminalität, insbesondere bei Entführungen, Erpressungen, organisierter Kriminalität und Terrorismus, war er bei mehr als 30 Geiselnahmen im Einsatz.

Karten Online bestellen


Dienstag, 16. April,

Christoph Ransmayr - Atlas eines ängstlichen Mannes


Christoph Ransmayr
Der "Atlas eines ängstlichen Mannes" ist eine einzigartige, in siebzig Episoden durch Kontinente, Zeiten und Seelenlandschaften führende Erzählung. "Ich sah…", so beginnt der Erzähler nach kurzen Atempausen immer wieder und führt sein Publikum an die fernsten und nächsten Orte dieser Erde: in den Schatten der Vulkane Javas, an die Stromschnellen von Mekong und Donau, ins hocharktische Packeis und über die Passhöhen des Himalaya bis zu den entzauberten Inseln der Südsee. Wie Landkarten fügen sich dabei Episode um Episode zu einem Weltbuch, das in Bildern von atemberaubender Schönheit Leben und Sterben, Glück und Schicksal der Menschen kartographiert.
 
Christoph Ransmayr wurde 1954 in Wels/Oberösterreich geboren und studierte Philosophie in Wien, wo er nach Jahren in Irland und auf Reisen wieder lebt. Für seine Bücher erhielt er zahlreiche Auszeichnungen, unter anderem die nach Friedrich Hölderlin, Franz Kafka und Bert Brecht benannten Literaturpreise, den Premio Mondello und, gemeinsam mit Salman Rushdie, den Prix-Aristeion der Europäischen Union.

Karten Online bestellen


Freitag, 26. April,

Barbara Rütting - Was mir immer wieder auf die Beine hilft

 
Barbara Rütting
Schon während ihrer Karriere als Schauspielerin engagierte sich Barbara Rütting in den 1970er Jahren für Menschenrechte, Umwelt- und Tierschutz. Sie war lange Jahre politisch aktiv. Sie veröffentlichte auch als eine der Ersten Koch- und Gesundheitsbücher mit naturgesunden Rezepten. Nun öffnet die Bestsellerautorin ihre ganz persönliche Hausapotheke. Von A wie Akupressur bis Z wie Zungenschaber fasst sie ihre über viele Jahre gesammelten besten Tipps aus verschiedensten Kulturen und Traditionen zusammen, die helfen, gesund alt zu werden. Sie berichtet, was ihr nach ihrem Burn-out geholfen hat, wieder auf die Beine zu kommen, und wie sich die Umstellung auf eine vegane Ernährung im Alltag auswirkt. Die sehr persönlichen Erfahrungen und Anekdoten aus Barbara Rüttings Leben veranschaulichen, dass jeder sich bewusst für eine gesunde Lebensweise entscheiden kann und die Verantwortung für sich selbst - aber auch für alle anderen Lebewesen - übernehmen sollte.

Barbara Rütting, Jahrgang 1927, ist Schauspielerin, Bestsellerautorin, Gesundheitsberaterin und war von 2003 bis 2009 als Mitglied der Partei Bündnis90/Die Grünen Abgeordnete des Bayerischen Landtags. Seit Jahrzehnten engagiert sie sich vor allem für Menschenrechte sowie Fragen des Umwelt- und Tierschutzes. Mit ihrem Hund Buddhina und ihrem Kater Sweetie lebt sie in einem Dorf im Spessart.
 
Karten Online bestellen


Montag, 3. Juni,

Christoph Härringer - Familienbande


Christoph Härringer
Seit acht Jahren nimmt Christoph Härringer die Fußball-Prominenz in seinen Comics, die auch in unserer Zeitung jeden Samstag erscheinen, auf den Arm. Natürlich auch immer wieder gerne die Spieler, Trainer, Manager oder Präsidenten des FC Bayern, weshalb er dem deutschen Rekordmeister jetzt sogar einen eigenen Band gewidmet hat. Doch dieser Abend soll keine fußball-spezifische Veranstaltung werden, sondern es soll die ganze Familie angesprochen werden. Härringer wird dem Publikum zeigen, wie eine Idee entsteht und wie diese in der Karikatur umgesetzt wird. Und er wird geduldig die Fragen des Publikums beantworten, wobei sich vielleicht der eine oder andere auch mal selbst als Comic-Zeichner versuchen kann.

Christoph Härringer
 
Christoph Härringer, geboren 1963, studierte Comic und Storyboard in Paris, arbeitete als Trickfilmzeichner in München und lebt seit 1998 in Barcelona.

Karten Online bestellen



Die Veranstaltungen beginnen um 19.30 Uhr, Einlass ist jeweils ab 18.45 Uhr. Veranstaltungsort ist das DK Forum des DONAUKURIER in der Stauffenbergstraße 2a in Ingolstadt.



Karten für je zwölf Euro gibt es über die Online-Ticketbestellung, in allen Geschäftsstellen des DONAUKURIER und seiner Heimatzeitungen sowie über die DK-Tickethotline unter 0841/9666-800.

 



 
Mehr zum Thema
Drucken  Drucken Artikel weiterempfehlen  Empfehlen Artikel verlinken  Artikel verlinken

Wenn Sie diesen Artikel von donaukurier.de verlinken möchten, können Sie einfach folgenden HTML-Code verwenden:

 

Vorlesen  PDF speichern  Leserbrief schreiben   Leserbrief Kommentare lesen/schreiben  Kommentieren