Dienstag, 11. Dezember 2018
Lade Login-Box.

"Stimmbildung ist wie Fitnessstudio"

erstellt am 10.06.2009 um 19:11 Uhr
aktualisiert am 01.02.2017 um 14:39 Uhr | x gelesen
Niederalteich (DK) In einem Halbkreis sind die fast 100 Stühle angeordnet, vor denen Jugendliche in legerer Kleidung mit und ohne Schuhe mit einem Heft in der Hand stehen. Ihre Aufmerksamkeit ist auf einen hoch gewachsenen Mann mit Brille gerichtet, der sich vor dem Klavier aufgebaut hat, an dessen Tasten eine zierliche blonde Frau sitzt.
Textgröße
Drucken
Chorleiter Martin Steidler probt mit dem großen Chor das Stück "Odem" von Steven Heelein, das bei den Audi-Sommerkonzerten im Juli aufgeführt wird. - Foto: Geyer
"Bitte, Seite neun, Takt vier noch einmal. Von den Tenören wünsche ich mir eine kurze Pause, damit die zweite Silbe von ,vin-i-tus‘ besser hervorkommt. Und . . ." Es ertönt lateinischer Gesang, ein harmonischer Klang vieler Stimmen, der mit einem Winken des Chorleiters Martin Steidler wieder ein Ende findet. Geprobt wird bereits seit zwei Stunden, sieben Stunden werden heute noch folgen.

Hartes Training

Es ist Probenwoche für alle Mitglieder der Audi-Jugendchorakademie im Bildungshaus Landvolkshochschule St. Gunther in Niederalteich. Eine Woche lang erhalten die 70 Jugendlichen zwischen 16 und 26 Jahren gesangliche Weiterbildung. "Stimmbildung ist wie Fitnessstudio", bläut Stimmbildnerin Barbara Bübl ihren Schützlingen ein. "Denn je mehr ein Muskel trainiert wird, desto besser wird er und so ist das auch mit der Stimme." Aber an Motivation, Lernwille und der Bereitwilligkeit zum stundenlangen Üben fehlt es den jungen Sängern ohnehin nicht. Sie nehmen die Strapazen für Geist und Stimme gerne auf sich.

"Es gibt gutes Essen hier", gesteht Tobias Straub (18) lächelnd. Und er ist an diesem Tag nicht der Einzige, der die kulinarische Verpflegung im Bildungshaus aus vollem Herzen lobt. Doch nicht nur für das leibliche Wohl der Teilnehmer ist gesorgt, sondern besonders für die gesangliche Entwicklung der Vokalkünstler wurde ein effektives Programm zusammengestellt. "Der Ausbildungscharakter ist natürlich sehr stark betont, wir möchten schließlich den Jugendlichen die Möglichkeiten geben, sich musikalisch und stimmlich weiterzuentwickeln", erklärt der Projektleiter der Audi-Jugendchorakademie Sebastian Wieser. Deshalb besteht der Unterricht der Sänger aus drei verschiedenen Stimmbildungseinheiten: solistischer Stimmbildungsunterricht, große Chorprobe und Solokorrepetition. Bei der Stimmbildung können die Jugendlichen im Einzelunterricht dreimal in der Woche ihre Singstimme verfeinern und ihren Gesang verbessern. Beim Arbeiten mit den vier Stimmbildnern wählen die Jugendlichen ihre Stücke selbst und können diese zum Beispiel beim "Bunten Abend", einem internen Konzert der Akademie, präsentieren. Der große Chor probt täglich von 9 Uhr früh bis 21 Uhr abends für das Konzert im Rahmen der Audi-Sommerkonzerte am 26. Juli und fordert den ganzen Tag Konzentration und Durchhaltevermögen. Außerdem wird in der Solokorrepetition Musikliteratur aus verschiedenen Genre beispielsweise Oper oder Jazz, die die Sänger selbst aussuchen und mitbringen, erarbeitet. Die Musikprofis geben dabei hilfreiche Tipps zur Atmung, oder auch konkrete Probleme mit einem Stück werden beseitigt. "Der Eindruck, den ich habe, ist, dass sie Musik nach dieser Woche anders erleben", verrät Christian Schmidt, ein weiterer Stimmbildner oder Vocal Coach oder "Vokal Kutscher", wie sich die Musikdozenten selbst scherzhaft nennen.

Persönliche Atmosphäre

Die hoch motivierten Sänger, die ihre Freizeit für die Jugendchorakademie aufwenden, fühlen sich in der kreativen und freundschaftlichen Atmosphäre sehr wohl. "Die Stimmung ist super hier. Ich bin das erste Mal dabei und bin positiv überrascht. Es gibt ein gewisses Niveau hier, und die Leute aus den unterschiedlichen Regionen ergeben eine gute Mischung", meint Anja Satzinger (24). Doch auch, dass Audi für sämtliche Kosten für Unterricht, Unterkunft und Logis aufkommt, trägt sicherlich zu einem entspanntem Arbeitsumfeld bei.

Die Jugendchorakademie wurde Ende des Jahres 2007 ins Leben gerufen. Teilnehmen darf, wer sich durch Musikalität, Potenzial und Einfügungsvermögen bewährt hat. Bei den Audi-Sommerkonzerten wird die Jugendchorakademie vor allem Mendelssohn und ein Stück von Steven Heelein singen, das extra für diesen Zweck komponiert worden ist. Die Proben dafür waren innerhalb eines Tages "im Kasten", was die Motivation und die Professionalität der Probenwoche bestätigt. Auf den Punkt bringt es Tobias Straub: "Es ist viel Spaß, verbunden mit viel Arbeit!"

Von Verena Geyer
Kommentare

Schreiben Sie den ersten Kommentar!

Kommentare geben die Meinung des Verfassers wieder. Für die Inhalte übernimmt donaukurier.de keinerlei Verantwortung und Haftung. weitere Informationen
Um Beiträge schreiben zu können, müssen Sie eingeloggt sein!