Sonntag, 23. September 2018
Lade Login-Box.
 
„Rafiki“
Nairobi

Sieben Tage „Rafiki“ in Kenia

Homosexualität ist in vielen Ländern Afrikas verboten, so auch in Kenia. Eine Regisseurin hat es nun erreicht, dass ihr Film über ein lesbisches Paar doch für kurze Zeit gezeigt werden darf - was ...

Einer der größten Finanzmarktschocks der Wirtschaftsgeschichte jährt sich zum zehnten Mal: die Lehman-Pleite. Das ARD-Dokutainment-Drama ?Lehman. Gier frisst Herz? mit Joachim Król als Sparkassenangestellter Arno Breuer erzählt davon.
Berlin

Aus Sicht des kleinen Mannes

Berlin (DK) Raymond Ley ist ein Meister des Genres Dokudrama, hat für seine Arbeiten schon viele Auszeichnungen erhalten: Den Deutschen Fernsehpreis für "Die Nacht der großen Flut" über die ...

Serien-Special: ?Babylon Berlin? ist am Samstag im Cinestar zu erleben.
Ingolstadt

Serienmarathon im Kino

Ingolstadt (DK) Es ist soweit: Die 40 Millionen Euro teure Serienproduktion "Babylon Berlin" wird ein Jahr nach Sky von der ARD ab 30. September ausgestrahlt.

Während Hollywoodstar Marlene Dietrich sich im Zweiten Weltkrieg bei der US-amerikanischen Truppenbetreuung engagierte, ordnete sich ihre Schwester dem Hitler-Regime unter. Heinrich Thies? Doppelbiografie ?Fesche Lola, brave Liesel? ist Grundlage für das gleichnamige Theaterstück, das im Schlosstheater in Celle mit Natascha Heimes (links) als Marlene und Johanna Marx (rechts) als Liesel aufgeführt wird.
Ingolstadt

Im Schatten des blauen Engels

Ingolstadt/Celle (DK) Eine junge Frau sitzt auf einem Holzfass, auf dem Kopf einen Zylinder, die langen Beine in verführerische Strapse gehüllt - der Inbegriff von Sinnlichkeit.

Vom Musikbus bis zum Dunkelkonzert

Die Ingolstädter Jazztage bieten heuer ein umfangreiches und vielseitiges Programm. Allein fünf Highlight-Konzerte sind geplant, Künstler wie Gregory Porter und Caro Emerald sind eingeladen.

Londoner Royal Opera
London

Londons Royal Opera will für alle da sein

Das Londoner Opernhaus Covent Garden wird transparent: Mit neuen Eingängen, eleganten Foyers, Restaurants und einem Operncafé will die Royal Opera künftig rund um die Uhr Besucher anziehen - ob ...

Sinn für Tragikomik: Sigi Zimmerschied in der Neuen Welt.
Ingolstadt

"Das Nichts wirft keine Schatten"

Ingolstadt (DK) "Das Nichts wirft keine Schatten", heißt es an einer Stelle in Sigi Zimmerschieds Roman "Der Komparse". Hinterlässt es deswegen auch keine Spuren? - Stephan Fadinger, der Protagonist, ist ein Nichts. Ein Sonderling, gezeugt im Fasching während einer Vollrauschphase, geboren an Allerheiligen. "Pappnase und Totenlicht. Das sind seine Koordinaten", heißt es.

Walter Haber
Ingolstadt

Kulturpreis der Stadt Ingolstadt für Walter Haber

Ingolstadt (DK) Walter Haber wird am 22. November mit dem Kulturpreis der Stadt Ingolstadt geehrt. „Es gibt kaum einen Preisträger, der besser geeignet ist“, sagte Kulturreferent Gabriel Engert gestern. Schließlich sei Haber (67), der sich seit mehr als 40 Jahren in der Szene engagiert und wichtige Akzente gesetzt hat, eine Institution im Ingolstädter Kulturleben. Der Preis ist mit 6000 Euro dotiert und wird von einer Jury „für herausragende Leistungen auf kulturellem Gebiet“ verliehen.

Drake
Los Angeles

Nächster Chart-Rekord für Drake

Drake scheint momentan das Maß aller Dinge zu sein. Der kanadische Rapper, der mit seinen Chartnotierungen bereits die Beatles und Michael Jackson hinter sich gelassen hat, kann eine neue Bestmarke verbuchen.

Emmys - Gwendoline Christie
Los Angeles

Bei den Emmys siegt die Tradition

Laue Gags und unpolitische Preisträger: Die 70. Emmys drückten sich um Aussagen zu Donald Trump und wurden dem eigenen Wunsch nach mehr Vielfalt nicht gerecht. Einen ganz besonderen Höhepunkt gab es dann aber doch.

?Moskauer Hunde? heißt das neue Programm von Max Uthoff, das am 29. September Premiere im Münchner Lustspielhaus feiert. Die Vorpremiere war schon in der Ingolstädter Neuen Welt zu erleben.
Ingolstadt

Gegen die globale Schieflage

Ingolstadt (DK) Max Uthoff, beim ZDF Leiter der dortigen "Anstalt", hat ein neues Bühnenprogramm. Es heißt "Moskauer Hunde" und feiert am 29. September in München Premiere. In Ingolstadt kann man es bereits zwei Wochen vorher sehen. Was für ein Glück, dass es hier die Neue Welt gibt, die namhafte Kabarettisten immer wieder liebend gerne für Vorpremieren nutzen, um noch letzte Hand anzulegen und das neue Werk dem Härtetest zu unterziehen.

Höhepunkt des Abends: Hubert Hoffmann (links), Jakob Rattinger und Mirjam Striegel musizieren im Obergeschoss des Pflegschlosses.
Schrobenhausen

Delikates musikalisches Menü

Schrobenhausen (DK) Wandelkonzerte zählen zu den beliebtesten Formaten bei den Barockmusiktagen Schrobenhausen. Kein Wunder. Denn die Musik des 17. und 18. Jahrhunderts kann kaum besser präsentiert werden als in den überschaubaren Räumen eines Schlosses. Dafür sind die meist kammermusikalisch besetzten Werke komponiert worden, für den großen Konzertsaal taugen sie in der Regel nicht.

Hundedame Daisy, Schminke, Kitsch und Eleganz: Im München der 80er-Jahre ist Rudolph Moshammer der prominenteste Modemacher. 2005 wurde er ermordet.
München

Bussi-Bussi und viel Verzweiflung

München (DK) "Der große Rudolph" ist kein Biopic herkömmlicher Art. Hier wird nicht ein Leben in Stationen erzählt, chronologisch abgehakt und der Fokus auf die dramatischen Momente gelegt. Nein, Autor und Regisseur Alexander Adolph ist einen völlig anderen Weg gegangen. Er erzählt sehr feinfühlig und geprägt von großer Achtung gegenüber der Person eine fiktive Geschichte, die nur an das Leben des 2005 verstorbenen bekannten Münchner Modemachers Rudolph Moshammer angelehnt ist, aber viel über den Menschen verrät.

Airbnb-Kultur auf dem Dach
New York

Sind Wohnzimmer-Sessions die Konzerte von morgen?

Airbnb und Uber rüttelten Hotelbetreiber und Taxifahrer auf. Auf Websites für intime Konzerte, Lesungen und Diskussionen vernetzen sich längst auch Gastgeber und Künstler. Sie umgehen Promoter, Manager und Barbesitzer und feiern die finanzielle Selbstständigkeit.

Idylle zwischen Kühen und Klassik-Stars

Vor mehr als 60 Jahren hat sich der legendäre Geiger Yehudi Menuhin in den märchenhaften Ort Gstaad verliebt und dort ein Festival gegründet. Heute strömen jährlich 20000 Musikfreunde in den Ort, um einige der größten Künstler zu hören.

Musik für Connaisseure ? damals am Hof von Versailles, am Samstag in Schrobenhausen mit Sopranistin Mirjam Striegel und dem Ensemble Musica Narrans um Gambist Jakob Rattinger.
Schrobenhausen

Große Gefühle in kleiner Besetzung

Schrobenhausen (DK) Die Schrobenhauser Barocktage auf den Spuren des Blauen Kurfürsten - ein bei näherer Betrachtung naheliegender Bezug, war Max Emanuel doch neben seinen kühnen Taten in den Türkenkriegen nicht nur als Förderer der Künste bekannt (was die bayerischen Staatschulden noch im 19. Jahrhundert belastete), sondern auch als zeitlebens begeisterter Gambenspieler.

Seite : 1 | 2 | 3 (3 Seiten)