Luftverkehr
Lufthansa lässt KI Geschäftsreisen organisieren

22.08.2023 | Stand 25.08.2023, 7:16 Uhr |

Ablasshandel oder Klimaschutz - Die App «Swifty» soll Geschäftsreisen mit Hilfe von Künstlicher Intelligenz organisieren. - Foto: Federico Gambarini/dpa

Mit der App «Swifty» will sich die Lufthansa breiter aufstellen. Durch die Anwendung sollen Selbstständige und kleine Unternehmen ihre Reisen komplett organisieren können. Weitere Funktionen sollen folgen.

An Selbstständige und Angehörige kleiner Unternehmen richtet sich die Lufthansa mit einer neuen Computeranwendung. Mit Hilfe Künstlicher Intelligenz soll die App «Swifty» Geschäftsreisen von der Buchung über die Bezahlung bis zur Abrechnung vollständig organisieren, wie das Unternehmen in Frankfurt mitteilte.

Hinterlegt sind das Hotelangebot der Expedia Group sowie über einen weiteren Reisepartner rund 90 Prozent der Flugoptionen aller US-amerikanischen und europäischen Airlines.

Die Nutzer sollen mit dem Programm über einen Chat kommunizieren. Die Auswahl von Flügen und Unterkünften werde dann nach den persönlichen Vorgaben auf ein effizientes Minimum begrenzt. Künftig solle Swifty um Funktionen etwa für Züge, Taxifahrten oder CO2-Kompensation erweitert werden. Auch die Reservierung von Restaurants und die Planung komplexer Meetings seien möglich. Die App wurde im «Lufthansa Innovation Hub» entwickelt und soll als eigenständiges Unternehmen ausgegründet werden.

© dpa-infocom, dpa:230822-99-915783/2