Dienstag, 11. Dezember 2018
Lade Login-Box.

Nominierung für Y-Titty

erstellt am 28.03.2012 um 11:59 Uhr
aktualisiert am 06.12.2018 um 12:25 Uhr | x gelesen
Hilpoltstein/Köln (dk) Noch bis morgen läuft die Abstimmung im Internet. Dann stehen die Gewinner des Deutschen Webvideopreises fest. Unter den Nominierten sind auch die Jungs von Y-Titty aus Hilpoltstein. Wer die drei jungen Filmemacher unterstützen will, kann im Internet seine Stimme abgeben.
Textgröße
Drucken


Der Web-Videopreis wurde erstmals vergangenes Jahr vergeben. Unter rund 7000 Einsendungen hat die Jury heuer die besten Beiträge in neun Kategorien gepackt. Die hohe qualitative Dichte habe vorab für reichlich Diskussionsstoff gesorgt, heißt es auf der Internetseite des Webvideopreises.
 
Noch bis zum 29. März kann man für seinen Favoriten im Internet abstimmen. Die Preisverleihung findet am kommenden Samstag in Düsseldorf statt.
 
Philipp Laude, Matthias Roll und Oguz Yilmaz haben sich den Spieleklassiker Grand Theft Auto, kurz gta, zur Brust genommen. Grand Theft Auto heißt übersetzt schwerer Autodiebstahl. Das Spiel ist eine Mischung aus Action-, Rennspiel und Third-Person-Shooter. Der Protagonist muss Missionen erledigen, damit es für ihn auf der kriminellen Karriereleiter aufwärts geht.
 
Das war die Inspiration für Y-Titty, die sich mit einem eigenen youtube-Kanal schon einen Namen gemacht haben. Doch die Filmemacher verlegten die Handlung ihres gta-Trailers aus dem amerikanischen Großstadtmief hinaus auf das bayerische Land nach Franken. Nicht ohne Grund, denn die Webvideo-Künstler Y-Titty stammen aus Hilpolstein.
 
Nominiert ist das Comedytrio mit Internet-Kultstatus  in der Kategorie "Let's play". In ihrem knapp fünf Minuten langen Clip präsentieren Y-Titty die ersten Spielversuche in gta, angelehnt an die vielen "Let's-Play-Videos" im Netz. Doch die Filmemacher machten eine Parodie daraus. Die Avatare sind Menschen, die durch die Hilpoltsteiner Parallelwelt dirigiert werden; mit allen Bewegungsmustern, die man von den Computerspielen kennt - plötzliches Hochhüpfen beim Drücken der Leertaste inklusive. Viel Liebe haben die Jungs von Y-Titty ins Detail gesteckt, nicht nur beim Ladebildschirm oder der Auswahl der Kleidung für ihren Avatar.
 
In der Szene sind einige Spieletester bereits echte Stars. Einen dieser Zocker haben Y-Titty als Kommentator für ihren Clip  gewonnen. Gronkh  ist die markante Stimme im Hintergrund des Clips.
Bernd Limmer, Online-Redaktion
Kommentare

Schreiben Sie den ersten Kommentar!

Kommentare geben die Meinung des Verfassers wieder. Für die Inhalte übernimmt donaukurier.de keinerlei Verantwortung und Haftung. weitere Informationen
Um Beiträge schreiben zu können, müssen Sie eingeloggt sein!