Samstag, 18. August 2018
Lade Login-Box.
 
DONAUKURIER

Folge 1 - WLAN und Bluetooth

So praktisch die kabellose Übertragung von Daten mit WLAN und Bluetooth ist – sie enthältauch einhohes Gefahrenpotenzial. Besonders bei der Nutzung von öffentlichen WLAN-Hotspots ist Vorsicht geboten.

Ein kleines Kästchen macht es für die Besitzer analoger Geräte möglich, auch nach dem 22. August in Greding über das Kabel Fernsehen zu schauen.

Nur nicht schwarz sehen

Analoges Kabelfernsehen wurde und wird 2018 in Deutschland schnittweise abgeschaltet. Am 22. und 23. August verschwindet in Bayern dieses Fernsehsignal, alle TV-Sender sind betroffen.

Xing AG
Hamburg

Umsatzsteigerung bei Xing

Das Karrierenetzwerk Xing ist weiter auf Wachstumskurs. Umsatz und Ergebnis stiegen im ersten Halbjahr im zweistelligen Prozentbereich.

DONAUKURIER

Folge 2 - Ortungsdienst GPS

Nahezu alle Smartphones und Tablets besitzen einen GPS (Global Positioning System)-Chip, der über Satellit die Position des Geräts auf wenige Meter genau errechnen kann.

DONAUKURIER

Folge 3 - So schütze ich meine Daten

Passwörter sind der sicherste Weg, sich vor fremdem Zugriff zu schützen. In der Praxis ist es aber oft so, dass viele Nutzer schlechte und unsichere Passwörter verwenden, weil diese leicht zu ...

DONAUKURIER

Folge 4 - So schütze ich meine Daten

Passwörter sind der sicherste Weg, sich vor fremdem Zugriff zu schützen. In der Praxis ist es aber oft so, dass viele Nutzer schlechte und unsichere Passwörter verwenden, weil diese leicht zu ...

Folge 7 - Nicht ohne Kindersicherung

So vielfältig die Möglichkeiten eines Smartphones sind, so umfangreich sind die Gefahren, mit denen sich Eltern auseinandersetzen sollten. Die nächsten Tipps zeigen, wie das Handy bei Android und iOS kinder sicher wird.

Folge 8 - Sicher unterwegs mit Kinderserver

Kinder beginnen das Internet für sich zu entdecken. Dafür brauchen sie an erster Stelle die Begleitung der Eltern. Zusätzlich sollten Filterschutzprogramme eingerichtet werden, die Kinder vor gefährlichen Angeboten schützen. In diesen Tipps werden gute, kostenlose Apps vorgestellt, die auf dem Smartphone installiert werden können.

Folge 9 - Umfangreicher Jugendschutzfilter

Es gibt eine ganze Reihe von kostenlosen Filterschutzprogrammen, mit denen Kinder vor gefährlichen Angeboten fürs Smartphone geschützt werden können. Eine besonders umfangreicheApp ist Vodafone Child Protect.

Folge 10 - So schütze ich meine Daten

Im erstenAbschnitt unserer Serie „Smartphone – aber sicher!?“ haben wir uns mit allgemeinen Sicherheitsaspekten befasst. Im zweiten Themenblock geht es nun speziell um Apps.

Folge 11 - Apps und Jugendschutz

Genauso wie in anderen Medien finden sich auch bei Apps Inhalte, die für Kinder und Jugendliche nicht geeignet sind. Die Rede ist von gewalthaltigen oder pornografischen Darstellungen innerhalb der Anwendungen.

Facebook
Menlo Park

Facebook löscht Fake-Accounts

Im Kampf gegen Fehlinformationen hat Facebook nach eigenen Angaben eine Reihe von Seiten gelöscht, bei denen es sich offenbar um gefälschte Accounts handelte. Wie das Unternehmen am Dienstag mitteilte, entfernte es 32 Seiten auf Facebook und Instagram.

Spotify
Berlin

Spotify wegen Verschwörungs-Podcast „Infowars“ in der Kritik

Der US-Journalist Alex Jones glaubt, die US-Regierung sei an den Anschlägen vom 11. September 2001 beteiligt gewesen und der Amoklauf an der Sandy Hook High School sei von Schauspielern inszeniert worden. Diese Verschwörungstheorien verbreitet Spotify jetzt weiter - der Protest bleibt nicht aus.

Tastatur eines Laptops
München

Mitarbeiter sind Schwachpunkt bei IT-Sicherheit

Bei der Abwehr von Cybergefahren achten viele Unternehmen laut einer Umfrage wenig auf die Mitarbeiter. Außerdem hält eine große Mehrheit die klassischen Abwehrmaßnahmen wie Firewalls und Passwörter nicht mehr für ausreichend, um Attacken aus dem Netz abwehren zu können.

Internet im Flugzeug
Düsseldorf

Über den Wolken online - Internet im Flugzeug

Kilometerweit über der Erde: Einst konnten selbst Geschäftsleute ihr Handy hier mangels Empfang getrost zur Seite legen. Längst hat das Internet auch ins Flugzeug Einzug gehalten. Experten sehen darin einen großen Markt. Doch in Europa bleiben die Airlines skeptisch.

Seite : 1 | 2 | 3 (3 Seiten)