Es wird nass

Wetterdienst warnt vor Starkregen in zahlreichen Landkreisen der Region

15.09.2022 | Stand 15.09.2022, 17:56 Uhr

Der Donnerstag wird in großen Teilen Bayerns sehr nass. −Symbolbild: Christoph Soeder/dpa

In mehreren Regionen in Niederbayern, Oberbayern, Oberpfalz und Mittelfranken warnt der Deutsche Wetterdienst (DWD) bis zum Donnerstagnachmittag vor Starkregen.



Am Vormittag gab der Deutsche Wetterdienst amtliche Warnungen vor Starkregen (Stufe 2 von 4) heraus - es wird mit Niederschlagsmengen zwischen 20 Liter und 35 Liter pro Quadratmeter innerhalb von sechs Stunden gerechnet. Die Warnungen gelten voraussichtlich bis 15.30 Uhr für folgende Gebiete:

NIEDERBAYERN

In Niederbayern sind folgende Landkreise betroffen: Kelheim, Freyung-Grafenau, Deggendorf, Regen, Straubing-Bogen und Stadt Straubing. In Freyung-Grafenau, Rottal-Inn und Stadt und Landkreis Landshut wird zudem vor Windböen gewarnt.

OBERBAYERN

In Oberbayern gibt es Warnungen für folgende Landkreise: Neuburg-Schrobenhausen, Pfaffenhofen an der Ilm, Eichstätt, Ingolstadt. In den Landkreisen Altötting und Mühldorf wird zudem vor Windböen gewarnt.

OBERPFALZ

Die in der Oberpfalz betroffenen Regionen: Schwandorf, Stadt und Landkreis Regensburg, Neumarkt in der Oberpfalz und Cham.

MITTELFRANKEN

In Mittelfranken gibt es Unwetterwarnungen unter anderem für die Landkreise Roth und die Region Nürnberg.

− ce