Es wird ungemütlich
Wetterdienst erwartet heftige Regenfälle und Gewitter in Teilen Bayerns

22.05.2024 | Stand 23.05.2024, 18:39 Uhr

Heftige Regenfälle und Gewitter erwartet der Deutsche Wetterdienst am Donnerstag in Teilen Bayerns.  − Symbolbild: Marijan Murat/dpa

Nach den Unwettern in der Nacht auf Mittwoch wird es ab Donnerstag wieder ungemütlich. Der Deutsche Wetterdienst (DWD) erwartet in Teilen Bayerns heftige Regenfälle und schwere Gewitter.



Mehr rund ums Wetter und aktuelle Wetterwarnungen finden Sie auf unserer Sonderseite

In einer Mitteilung vom Mittwochabend berichtet der DWD, dass sich ab Donnerstagmittag vom Alpenrand weg schauerartiger, teils gewittriger Regen Richtung Nordwesten verlagert. Dabei sei in wenigen Stunden gebietsweise heftiger Starkregen mit einer Regenmenge zwischen 30 und 60 Litern pro Quadratmetern wahrscheinlich sowie punktuell extrem heftiger Starkregen mit bis zu 80 Litern möglich. Als weitere Begleiterscheinungen treten laut DWD Windböen oder stürmische Böen bis 70 km/h sowie kleinkörniger Hagel auf.

Lesen Sie dazu auch: Starkregen reißt zwölf Fahrzeuge mit: So sieht es in Kastl nach der Flut aus

Starkregen: Diese Regionen in Bayern sind betroffen



Betroffen werden nach Einschätzung des DWD vom Donnerstagmorgen unter anderem folgende Gebiete sein:

In Oberbayern: Stadt und Landkreis Rosenheim sowie die Landkreise Altötting, Berchtesgadener Land, Traunstein und Mühldorf am Inn. Die Warnungen vor heftigem Regen für die Landkreise Pfaffenhofen, Neuburg-Schrobenhausen und Eichstätt sowie die Stadt Ingolstadt hat der DWD am Donnerstagmorgen wieder aufgehoben.

In Niederbayern: Die Warnungen für Stadt und Landkreis Landshut sowie den Landkreis Kelheim hat der DWD am Donnerstagmorgen wieder aufgehoben.

Mittelfranken: Die Warnungen für die Landkreise Roth und Weißenburg-Gunzenhausen hat der DWD am Donnerstagmorgen wieder aufgehoben.

Die starken Regenfälle können nach Schätzung des DWD teils bis in die Nacht auf Freitag andauern. Die Wetterlage könne sich bis Donnerstag zudem noch ändern, sodass der Starkregen noch weitere Gebiete betreffen könnte.

− cav