Bis zu 300.000 Euro Schaden
Wegen glatter Fahrbahn: Massenkarambolage auf A70 in Oberfranken mit 15 Verletzten

20.04.2024 | Stand 20.04.2024, 16:43 Uhr |

Teile eines Autos liegen am Fahrbahnrand, ein langer Stau hat sich gebildet. Auf der A70 bei Schirradorf ist es zu einer Massenkarambolage mit 22 Fahrzeugen gekommen. − Foto: Pia Bayer, dpa

15 Menschen sind bei einer Massenkarambolage bei Glätte auf der Autobahn 70 in Oberfranken verletzt worden. 29 Fahrzeuge, darunter Autos und ein Fernbus, waren einer Polizeisprecherin zufolge am Samstagvormittag an dem Unfall beteiligt.



Auf der Fahrbahn Richtung Bamberg waren 14 Fahrzeuge beteiligt, in der Gegenrichtung Bayreuth waren es 15, darunter nach Polizeiangaben auch ein Lkw und ein Reisebus.

Als Unfallursache nannte die Polizei „Starkregen und Hagel in Verbindung mit überhöhter Geschwindigkeit“ sowie nicht ausreichenden Sicherheitsabstand. Die Schadenshöhe beläuft sich ersten Schätzungen zufolge auf 250 000 bis 300 000 Euro.

Lesen Sie auch: Wegen Blitzeis und Schneefall: Unfall mit mehreren Fahrzeugen auf der A8 bei Bernau

Die Einsatzkräfte waren mit einem Großaufgebot vor Ort, darunter 130 Feuerwehrleute, 6 Notärzte und 70 Rettungssanitäter. Drei Rettungs- und ein Polizeihubschrauber waren im Einsatz, dazu 15 Rettungswagen. 32 Menschen wurden am Feuerwehrhaus Thurnau betreut und versorgt. Die A70 war zwischen Schirradorf und Thurnau-West zwischenzeitlich in beide Richtungen gesperrt.

− dpa