Polizei sucht Zeugen
Taxi auf Geisterfahrt am Autobahndreieck Flughafen München unterwegs

14.05.2024 | Stand 14.05.2024, 12:24 Uhr

Bei dem Taxifahrer konnte die Polizei zwar keine Anzeichen für eine Fahruntüchtigkeit feststellen, dennoch wurde ihm die Fahrerlaubnis vorläufig entzogen. − Foto: dpa-Bildfunk

Eine Geisterfahrt machte ein 45-jähriger am Montagabend mit seinem Taxi auf der A92 bei Freising. Glücklicherweise kam es zu keinem Unfall, er musste dennoch den Führerschein abgeben. Die Polizei sucht nun Zeugen.



Der 45-Jährige war gegen 22 Uhr am Autobahndreieck Flughafen und der Anschlussstelle Freising-Ost Richtung München in der falschen Richtung unterwegs. Er wollte eigenen Angaben zufolge mit seinem Taxi zum Flughafen fahren und hatte sich verfahren. Glücklicherweise kam es nicht zu einem Unfall, mehrere Autos mussten dem Falschfahrer allerdings ausweichen. Im Taxi befand sich kein Fahrgast.

Bei dem Taxifahrer konnte die Polizei zwar keine Anzeichen für eine Fahruntüchtigkeit feststellen, dennoch wurde ihm die Fahrerlaubnis vorläufig entzogen.

Polizei bittet um Hinweise



Die Verkehrspolizei Freising bittet nun um Hinweise von Geschädigten oder Zeugen, die sich zu diesem Zeitpunkt auf der A92 befunden haben unter folgender Telefonnummer: 08161-9520.

− ajk