Unfall
Streit mit Autofahrer eskaliert: 34-Jähriger stirbt

24.06.2024 | Stand 25.06.2024, 23:23 Uhr |

Notarzt - Ein Notarztwagen mit Blaulicht. - Foto: Monika Skolimowska/dpa-Zentralbild/dpa/Archivbild

Rund drei Monate nach einem aus dem Ruder gelaufenen Streit mit einem Autofahrer ist ein 34-Jähriger gestorben. Die Kriminalpolizei Augsburg ermittelt nun wegen eines vollendeten Tötungsdeliktes. 

Der 34-Jährige war Ende März während einer Auseinandersetzung im Augsburger Stadtteil Pfersee auf die Motorhaube eines Autos gestiegen. Der Fahrer fuhr los, der Mann stürzte und zog sich lebensgefährliche Verletzungen zu.

Nach Angaben der Polizei befand er sich zwischenzeitlich auf dem Weg der Besserung, starb aber am vergangenen Freitag. Die Polizei hatte rund 400 Fahrzeuge und Halter in Augsburg überprüft, um den geflüchteten Mann zu finden. Bei einer Öffentlichkeitsfahndung mit einem Phantombild konnten mehrere Dutzend Hinweise gesammelt werden, gefasst wurde der Fahrer aber bislang nicht. 

Er fuhr nach Polizeiangaben einen dunklen Audi mit Augsburger Kennzeichen, hatte graue, nach hinten gekämmte Haare und wird als mitteleuropäischer Typ, schlank, 40 bis 65 Jahre alt und zwischen 175 und 185 Zentimetern groß beschrieben. 

© dpa-infocom, dpa:240624-99-515451/2