Feucht
Reisende mischt sich in S-Bahn-Streit ein und schlägt Mädchen (13) mit Faust zu Boden

22.06.2024 | Stand 22.06.2024, 11:47 Uhr |

Eine Unbekannte hat einer 13-Jährigen beim Aussteigen aus der S-Bahn in Mittelfranken ins Gesicht geschlagen. − Symbolbild: Christoph Soeder/dpa

Eine Unbekannte hat einer 13-Jährigen beim Aussteigen aus der S-Bahn in Mittelfranken ins Gesicht geschlagen. Das Mädchen ging zu Boden und wurde mit dem Verdacht auf einen Nasenbruch ins Klinikum gebracht.



Das teilte die Bundespolizeiinspektion Nürnberg am Freitag mit. Vorangegangen war dem Angriff am Mittwoch demnach ein Streit zwischen der 13-Jährigen und einer Gleichaltrigen auf der S-Bahn-Fahrt von Altdorf West nach Feucht.

Jugendlicher filmt Streit



Eine Gruppe Schüler habe die Stimmung angeheizt, ein Jugendlicher den Streit auch gefilmt. Worum es dabei ging, war der Polizei noch nicht bekannt. Als die Gruppe in Feucht ausgestiegen sei, habe sich eine Reisende eingemischt und eines der beiden Mädchen mit der Faust geschlagen. Die Beamten ermitteln nun gegen die drei.

Nach einem privaten Aufruf in den sozialen Medien habe es zwar Hinweise zur noch unbekannten Frau gegeben, hieß es. Die Polizei bitte aber „eindringlich, keine privaten „Fahndungsaufrufe“ zu unternehmen“.

− dpa