Regensburger Polizei nennt Details

Mörder in Frankreich gefasst: Zahlreiche offene Fragen - Flucht wird rekonstruiert

10.01.2023 | Stand 14.01.2023, 8:55 Uhr
Philip Hell

Von Philip Hell und Pascal Durain

Regensburg.Er sprang aus dem Fenster und sprintete los: Die Flucht eines verurteilten Mörders dauerte 99 Stunden und 56 Minuten und führte ihn über 470 Kilometer vom Regensburger Justizgebäude nach Farébersviller. Hier, in dem französischen 5500-Einwohnerort, nahmen ihn Spezialkräfte am Montagabend fest. Nun gab die Polizei erste Informationen zur spektakulären Flucht – unzählige Fragen blieben aber offen.

abo.donaukurier.de/plus