Ins Gesicht geschlagen
Mann (42) richtet in Nürnberger U-Bahn Pistole auf 19-jährigen Fahrgast

16.06.2024 | Stand 16.06.2024, 14:48 Uhr |

In einer Nürnberger U-Bahn hat ein 42-jähriger Mann einen anderen Fahrgast mit einer Pistole bedroht. − Symbolbild: dpa

Ein Mann soll in der Nürnberger U-Bahn einen 19-Jährigen attackiert und eine Pistole auf ihn gerichtet haben. Der 42-jährige mutmaßliche Täter wurde nach dem Vorfall am Samstagabend festgenommen, wie die Polizei am Sonntag mitteilte.



Der 42-Jährige soll dem jungen Mann im Zug aus bislang ungeklärter Ursache ins Gesicht geschlagen und anschließend eine Schreckschusspistole aus seinem Rucksack gezogen haben, die er dann auf den 19-Jährigen gerichtet haben soll.

Andere Fahrgäste hatten bis dahin Notrufe abgesetzt und die U-Bahn stoppte an der Haltestelle Plärrer. Einsatzkräfte der Polizei nahmen den 42-Jährigen noch vor Ort fest und stellten seine Waffe sicher.

Mann macht verwirrten Eindruck – Drogentest positiv



Der Mann sei offensichtlich verwirrt gewesen und nach seiner Festnahme wegen wirrer Aussagen aufgefallen, hieß es in der Mitteilung der Polizei weiter. Ein durchgeführter Drogentest habe auf den Konsum von Marihuana hingedeutet. Dann wurde dem Mann noch Blut abgenommen.

Die Polizei leitete ein Ermittlungsverfahren wegen Körperverletzung, Bedrohung und eines Verstoßes gegen das Waffengesetz gegen den 42-Jährigen ein. Wegen seiner psychischen Auffälligkeiten wurde außerdem eine Unterbringung in eine Fachklinik veranlasst.

− dpa/lby