EM-Auftaktsieg
Gündogan gibt Entwarnung: „Bänder sind stabil“

15.06.2024 | Stand 16.06.2024, 20:32 Uhr |

Euro2024: Deutschland-Schottland - Deutschlands Ilkay Gündogan winkt nach dem Sieg. - Foto: Christian Charisius/dpa

Der Kapitän liefert beim deutschen EM-Auftaktsieg eine starke Vorstellung ab und muss eine Schrecksekunde überstehen.

Kapitän Ilkay Gündogan hat trotz des schweren Fouls beim rauschenden 5:1-Auftaktsieg der deutschen Fußball-Nationalmannschaft bei der Heim-EM gegen Schottland keine schweren Blessuren davongetragen. „Alles gut. Die Bänder sind stabil. Ich hatte schon Schlimmeres“, sagte der Mittelfeldstar des FC Barcelona am Freitag im ZDF. Das rüde Einsteigen von Ryan Porteous kurz vor der Pause, für das der Schotte Rot sah, hatte zunächst Schlimmstes befürchten lassen, Gündogan konnte aber weiterspielen.

Vom Bundestrainer Julian Nagelsmann bekam Gündogan, der zuletzt auch mitunter Kritik einstecken musste, ein Extra-Lob: „Ilkay hat ein Tor verdient. Er wurde zweimal gut geblockt, er ist immer in torgefährlichen Räumen gewesen. Es ist wertvoll, dass es nicht einer gewesen ist heute, sondern dass wir die Blumen verteilen können.“

Entsprechend war Gündogan mit seinem EM-Auftakt hochzufrieden. „Ich bin froh, dass ich heute vielleicht der Bessermacher für meine Mitspieler sein durfte und konnte“, sagte der Mittelfeldspieler.

© dpa-infocom, dpa:240615-99-405330/2