Museen
Fest der Demokratie im Museum der Bayerischen Geschichte

25.05.2024 | Stand 26.05.2024, 21:32 Uhr

Museum der Bayerischen Geschichte - Das Museum des Hauses der Bayerischen Geschichte. - Foto: Armin Weigel/dpa

Das Museum der Bayerischen Geschichte in Regensburg lädt gemeinsam mit dem Sozialministerium zu einem dreitägigen Fest der Demokratie. Von Freitag, 31. Mai, bis Sonntag, 2. Juni, stehen Besucherinnen und Besuchern sämtliche Ausstellungen kostenlos offen. Am Wochenende gibt es zudem ein Festprogramm, etwa eine Clubnacht am Samstag im Museumsfoyer.

Am Samstag um 11.30 Uhr soll bei passendem Wetter ein Fesselballon über dem Museumsgelände aufsteigen. Dabei handelt es sich um die Kunstinstallation „Up!“ der Münchnerin Katharina Gaenssler, die damit Anfang des Jahres den Wettbewerb Kunst am Bau gewonnen hat.

Die Ballonhülle ist den Angaben nach dem Fluchtballon aus Naila (Landkreis Hof) nachempfunden, mit dem zwei Familien 1979 über die innerdeutsche Grenze in die Freiheit geflohen waren. Die Geschichte der spektakulären Flucht wird in der Dauerausstellung des Museums „Wie Bayern Freistaat wurde und was ihn besonders macht“ gezeigt. Dazu wird der Kinofilm „Ballon“ von Michael Bully Herbig am Samstag um 20.00 Uhr im Donausaal des Museums vorgeführt werden.

Sozialministerin Ulrike Scharf am Samstag um 12.30 Uhr im Donausaal an einer Podiumsdiskussion unter dem Motto „Mach mit - für Deine Demokratie“ teil. Das Wochenende über gibt es zudem verschiedene Musik- und Theaterprogramme.

© dpa-infocom, dpa:240525-99-159464/3