Unwetter
Evakuierungen im Landkreis Unterallgäu vorbereitet

01.06.2024 | Stand 02.06.2024, 22:31 Uhr |

Regen - In diesem Landkreis ist die Donau über die Ufer getreten. Nach den ergiebigen Regenfällen der letzten Tage wird Hochwasser erwartet. - Foto: Stefan Puchner/dpa

Aufgrund der Hochwasserlage wird im schwäbischen Landkreis Unterallgäu die Evakuierung mehrerer Ortschaften vorbereitet. In Zell bei Bad Grönenbach sowie in Dirlewang und in Teilen von Babenhausen werden die Menschen dazu aufgefordert, freiwillig ihre Häuser zu verlassen, wie Landrat Alex Eder (FW) am Samstagmorgen erklärte. „Die Dammbereiche werden überflutet, die Hochwasserrückhaltebecken sind größtenteils voll.“ Anwohner könnten demnach etwa im Feuerwehrhaus unterkommen.

Im gesamten Landkreis Unterallgäu sei die Lage angespannt, sagte Eder. Viele Straßen seien nicht mehr passierbar, in Mindelheim würden Sandsäcke gestapelt, um die Innenstadt zu schützen. Nach Angaben des Hochwassernachrichtendienstes (HND) hatte der Pegel der Mindel am Pegel Hasberg am Samstagmorgen die Meldestufe vier von vier erreicht. Bei Lauben und Nattenhausen erreichte die Günz Meldestufe drei. Neben Mindel und Günz habe der Dauerregen auch kleine Bäche anschwellen lassen, sagte Alex Eder am Samstagmorgen.

© dpa-infocom, dpa:240601-99-236010/2