Ohne Helm unterwegs
Buben fahren zu zweit auf Fahrrad und stürzen bei Donauwörth – schwer verletzt

10.07.2024 | Stand 10.07.2024, 16:02 Uhr |

Die beiden 14-Jährigen wurden schwer an Kopf und Rücken verletzt und wurden mit einem Hubschrauber in das Ingolstädter sowie Nürnberger Klinikum geflogen. − Foto: picture alliance/dpa | Thomas Warnack

Zu zweit auf einem Mountainbike sind zwei 14-Jährige am Dienstagabend bei Donauwörth schwer gestürzt. Sie trugen laut Polizei keinen Helm und kamen mit schweren Verletzungen per Rettungshubschrauber ins Krankenhaus.



Der eine stand auf den Pedalen, der andere saß auf dem Sattel und hielt sich fest – so waren die beiden Buben am Dienstag um 19.30 Uhr von Parkstadt in Richtung Zirgesheim unterwegs. Auf einer abschüssigen Straße verloren die beiden die Kontrolle über das Rad, fuhren nach rechts in einen Graben und überschlugen sich.

Ohne Helm unterwegs



Zeugen setzten einen Notruf ab. Die beiden 14-Jährigen wurden schwer an Kopf und Rücken verletzt und wurden mit einem Hubschrauber in das Ingolstädter sowie Nürnberger Klinikum geflogen. Beide trugen laut Polizei keinen Helm. An dem Fahrrad entstand ein Sachschaden von ca. 50 Euro.

− ajk