Basketball Bundesliga
Bayerns Basketballer gewinnen bei Aufsteiger Vechta

26.11.2023 | Stand 27.11.2023, 22:36 Uhr |

Bayern-Trainer Pablo Laso - Bayerns Cheftrainer Pablo Laso jubelt. - Foto: Yorgos Karahalis/dpa/Archivbild

Ein Spitzenspiel zwischen Aufsteiger Vechta und Ex-Meister Bayern mutet komisch an. Die Münchner trotzen dem Überraschungsteam trotz ungewöhnlich hoher Belastung.

Die Basketballer des FC Bayern München haben Aufsteiger Rasta Vechta gestoppt und im Spitzenspiel der Bundesliga einen Auswärtssieg eingefahren. Das Team von Trainer Pablo Laso setzte sich am Sonntag knapp mit 85:81 (40:39) durch und fügte Vechta damit die erste Heimniederlage nach 29 Siegen in Serie zu. Beste Werfer der Münchner waren Carsen Edwards (24 Punkte) und Devin Booker (17). Die Basis für den Erfolg legten die Münchner vor allem mit einem starken dritten Viertel. Bei den Niedersachsen erzielte Tommy Kuhse 20 Zähler.

Bayern hatte am Donnerstagabend einen 50-Minuten-Kampf bei Villeurbanne in der Euroleague siegreich überstanden. Die zwei Verlängerungen schienen dem Favoriten aber auch am Sonntag im ausverkauften Rasta-Dome nicht besonders viel auszumachen. Vechta ist bisher das Überraschungsteam der laufenden Saison.

Nach der Heimniederlage gegen Bayern haben beide nun eine Bilanz von sechs Siegen und drei Niederlagen. Die Clubs sind damit zwar auf Playoff-Kurs. Titelverteidiger Ratiopharm Ulm und die Niners Chemnitz sind bisher noch besser unterwegs und haben jeweils acht von neun Spielen gewonnen.

© dpa-infocom, dpa:231126-99-84060/2