Basketball
Bamberg Baskets beurlauben Trainer Amiel

10.02.2024 | Stand 11.02.2024, 21:48 Uhr

Oren Amiel - Trainer Oren Amiel von Bamberg verfolgt das Spiel. - Foto: Danny Gohlke/dpa

Von „unglücklichen, dummen und nun auch entsetzlichen Niederlagen“ spricht der Geschäftsführer der Bamberg Baskets. Die Konsequenz: Der Trainer muss gehen.

Die Bamberg Baskets haben ihren Trainer Oren Amiel (52) freigestellt. Dies teilte der Basketball-Bundesligist einen Tag nach der 65:104-Klatsche im Frankenderby in Würzburg mit. Das Training am Samstagnachmittag leitete bereits Assistenztrainer Arne Woltmann, der gemeinsam mit Individualtrainer Stefan Weissenböck das Team auf die Heimpartie am Dienstag gegen Heidelberg vorbereiten wird.

Die Bamberger hatten Amiel im November 2021 als neuen Trainer verpflichtet. Zuvor hatte der Coach aus Israel in seiner Heimat Hapoel Jerusalem betreut.

„Die äußerst schwankenden Leistungen in dieser Saison, verbunden mit unglücklichen, dummen und nun auch entsetzlichen Niederlagen, haben uns zu diesem Schritt veranlasst. Dass uns dieser alles andere als leicht fällt, ist offensichtlich - jedoch liefern wir genauso sichtbar auch nicht die Ergebnisse, zu denen wir in der Lage wären“, erklärte Baskets-Geschäftsführer Philipp Höhne die Freistellung. Bamberg liegt mit sieben Siegen aus 20 Ligaspielen hinter den Playoff-Plätzen.

© dpa-infocom, dpa:240210-99-940897/3