Allgäu
Auto gerät auf A 7 ins Schleudern: Vier Verletzte

25.05.2024 | Stand 26.05.2024, 21:32 Uhr

Warndreieck - Ein Warndreieck steht in der Nähe einer Unfallstelle. - Foto: Stefan Sauer/dpa/Symbolbild

Ein Auto ist auf der A7 im Allgäu ins Schleudern geraten und nach Kollision mit der Leitplanke auf der Seite liegen geblieben. Alle vier Menschen im Fahrzeug kamen am Samstagnachmittag verletzt ins Krankenhaus, sagte ein Polizeisprecher. Die Autobahn wurde bei Bad Grönenbach (Landkreis Unterallgäu) in Fahrtrichtung Würzburg zwischenzeitlich gesperrt. Mittlerweile ist die Strecke wieder freigegeben.

© dpa-infocom, dpa:240525-99-161904/3