Zeugen gesucht
Aussage gegen Aussage: Auseinandersetzung vor Norma-Filiale in Dachau

25.06.2024 | Stand 25.06.2024, 11:32 Uhr |

Am Montagabend ist es zwischen zwei Männern zu einer Auseinandersetzung vor einer Supermarkt-Filiale in Dachau gekommen. Nun bittet die Polizei um Zeugenhinweise. − Symbolbild: Bundespolizei

Wie die Polizei mitteilt, soll es am Montagabend vor einer Supermarkt-Filiale in der Ludwig-Thoma-Straße in Dachau zu einer Auseinandersetzung zwischen zwei Männern gekommen sein. Die Polizei bittet um Hinweise.



Auslöser des Streits war der Verdacht des Diebstahls. So wollte der Norma-Filialleiter einen 36-jährigen Mann nach Verlassen des Kassenbereichs anhalten – denn der Supermarkt-Mitarbeiter hatte den Verdacht, dass der Kunde nicht alle Waren bezahlt habe, so die Polizei.

Laut Zeugenaussage: Kunde habe Filialleiter mit Messer bedroht



Schilderungen des Angestellten zufolge soll der in Dachau wohnhafte Kunde jedoch ungehalten reagiert haben und den 43-jährigen Mitarbeiter vor dem Supermarkt mit einem Messer bedroht haben. Der Kunde soll sich daraufhin von der Norma-Filiale entfernt haben. Laut Polizei ergab sich bei der Zeugenaussage des Supermarkt-Mitarbeiters der Anfangsverdacht des räuberischen Diebstahls und der Bedrohung.

Aussage gegen Aussage: Anzeige wegen Körperverletzung



Noch während die Polizei vor Ort war, erschien der 36-Jährige selbst bei der Polizeiinspektion Dachau, um wiederum Anzeige aufgrund Körperverletzung gegen den in München wohnhaften Mitarbeiter zu erstatten. Seinen Angaben zufolge habe ihn der Filialleiter vor dem Supermarkt von seinem Fahrrad gezogen, sodass er sich leicht verletzte. Er selbst habe hingegen weder Waren aus dem Supermarkt entwendet, noch ein Messer mitgeführt.

Zeugen gesucht



Die Polizei geht derzeit davon aus, dass mindestens zwei Personen Zeugen des Vorfalls geworden sein sollen. Sie werden zur Klärung des Sachverhalts gebeten und sollen sich bei der Polizeiinspektion Dachau unter der Telefonnummer 08131/561-0 zu melden.

− jmü