Sonntag, 20. Mai 2018
Lade Login-Box.

Zweifacher Mord in Petershausen: Tatverdächtiger schweigt weiter

Petershausen
erstellt am 14.02.2018 um 12:00 Uhr
aktualisiert am 02.03.2018 um 03:34 Uhr | x gelesen
Petershausen (dpa/lby) Der 53-jährige Mann, der nach dem Mord an zwei Frauen in Petershausen (Landkreis Dachau) in Untersuchungshaft sitzt, hat sich noch nicht zu den Vorwürfen geäußert. Der Tatverdächtige schweige weiterhin, sagte ein Polizeisprecher am Mittwoch.
Textgröße
Drucken

Am Vortag hatte ein Ermittlungsrichter U-Haft gegen den Mann angeordnet. Polizisten hatten am Montagnachmittag in der Wohnung des Tatverdächtigen die Leichen der zwei 40 Jahre alten Freundinnen gefunden. Die Frauen waren seit Samstag verschollen.

Ersten Ermittlungen zufolge gab es zwischen dem mutmaßlichen Täter und den Opfern eine Bekanntschaft. Zum genauen Tathergang konnte die Polizei zunächst keine genauen Angaben machen. Es habe aber eine Gewalteinwirkung gegen den Hals der Frauen gegeben.

 

Kommentare

Schreiben Sie den ersten Kommentar!

Kommentare geben die Meinung des Verfassers wieder. Für die Inhalte übernimmt donaukurier.de keinerlei Verantwortung und Haftung. weitere Informationen
Um Beiträge schreiben zu können, müssen Sie eingeloggt sein!