Dienstag, 20. November 2018
Lade Login-Box.

Verurteilter Dieb grölt nach Festnahme rechtsradikale Parolen

erstellt am 15.01.2015 um 09:54 Uhr
aktualisiert am 15.01.2015 um 09:56 Uhr | x gelesen
Nürnberg (dk) Nürnberger Bundespolizisten haben am Mittwochvormittag einen von der Justiz gesuchten Dieb festgenommen. Während der polizeilichen Bearbeitung brüllte der 30-Jährige mehrfach rechtsradikale Parolen.
Textgröße
Drucken
Die Beamten kontrollierten gegen elf Uhr einen Mann im Nürnberger Hauptbahnhof. Beim fahndungsmäßigen Abgleich der Personalien stellten sie fest, dass der 30-Jährige von der Staatsanwaltschaft Nürnberg-Fürth mit Haftbefehl gesucht wurde. Der Wohnsitzlose war wegen Erschleichens von Leistungen zu einer Geldstrafe plus Verfahrenskosten in Gesamthöhe von 270 Euro, ersatzweise zehn Tage Haft, verurteilt worden.
 
Während der polizeilichen Bearbeitung auf der Dienststelle schrie der Verurteilte mehrfach und lautstark rechtsradikale Parolen. Da der Mann nicht in der Lage war, den offenen Betrag zu bezahlen, brachten die Beamten den Mann mit einer Anzeige wegen Verwenden von Kennzeichen verfassungswidriger Organisationen im Gepäck in die Justizvollzugsanstalt Nürnberg.
 
Kommentare

Schreiben Sie den ersten Kommentar!

Kommentare geben die Meinung des Verfassers wieder. Für die Inhalte übernimmt donaukurier.de keinerlei Verantwortung und Haftung. weitere Informationen
Um Beiträge schreiben zu können, müssen Sie eingeloggt sein!