Sonntag, 21. Oktober 2018
Lade Login-Box.

Philharmoniker feiern mit Mahlers „Symphonie der Tausend“

München
erstellt am 13.10.2018 um 00:10 Uhr
aktualisiert am 13.10.2018 um 00:13 Uhr | x gelesen
Mit einer Aufführung von Gustav Mahlers monumentaler 8. Symphonie in Es-Dur mit dem Beinamen „Symphonie der Tausend“ feiern die Münchner Philharmoniker am Samstag ihr 125-jähriges Bestehen.
Textgröße
Drucken
Münchner Philharmoniker spielen ein Konzert
Die Münchner Philharmoniker spielen ein Konzert in der Philharmonie im Gasteig.
Felix Hörhager/Archiv
München

Geleitet wird das Festkonzert in der Philharmonie im Gasteig-Kulturzentrum von Chefdirigent Waleri Gergijew. Die Aufführung bestreiten neben den Philharmonikern der Philharmonische Chor München, der spanische Chor Orfeón Donostiarra aus San Sebastian, die Augsburger Domsingknaben sowie ein achtköpfiges Solistenensemble. Anschließend hat die Stadt zu einem Empfang geladen.

Die Philharmoniker wurden als „Kaim-Orchester“ im Jahre 1893 gegründet und zählen heute zu den bedeutendsten Klangkörpern Deutschlands. Seit 2015 versieht der russische Star Gergijew das Amt des Chefdirigenten. Mahler selbst brachte mit dem Orchester 1901 und 1910 seine 4. und 8. Symphonie heraus. Die Uraufführung der „Symphonie der Tausend“ fand in der damaligen Neuen Musik-Festhalle auf der Theresienhöhe statt, die heute Teil des Deutschen Museums ist, und erregte weltweit Aufsehen.

dpa
Kommentare

Schreiben Sie den ersten Kommentar!

Kommentare geben die Meinung des Verfassers wieder. Für die Inhalte übernimmt donaukurier.de keinerlei Verantwortung und Haftung. weitere Informationen
Um Beiträge schreiben zu können, müssen Sie eingeloggt sein!