Mittwoch, 19. September 2018
Lade Login-Box.

Planung für neues Konzerthaus in München geht voran

München
erstellt am 12.07.2018 um 17:02 Uhr
aktualisiert am 27.07.2018 um 03:34 Uhr | x gelesen
Ein 50 Meter hohes Bauwerk mit drei Konzertsälen, in denen 2600 Zuschauer Platz haben - das ist der Plan für das neue Münchner Konzerthaus. Bayerns Ministerpräsident Markus Söder (CSU) überreichte einem Architekturbüro aus Bregenz in Österreich am Donnerstag den Architektenvertrag.
Textgröße
Drucken

Damit geht die Planung des Neubaus voran, um das jahrelang gerungen worden war. Entstehen soll das Konzerthaus im Werksviertel im Osten Münchens als feste Spielstätte für das Symphonieorchester des Bayerischen Rundfunks (BR). Nach bisherigem Stand soll das Gebäude um die 300 Millionen Euro kosten.

„Es ist großartig, dass sich die Bayerische Staatsregierung mit dem heutigen Tag so deutlich zum neuen Konzerthaus München bekennt und damit ein Projekt seiner Realisierung näher bringt, auf das sich Musikliebhaber in Bayern und auf der ganzen Welt freuen können“, wurde der Chefdirigent des BR-Symphonieorchesters, Mariss Jansons, in einer Mitteilung des Bauministeriums zitiert. Am Donnerstag war auch die Vertragsverlängerung des Star-Dirigenten mit dem BR bis 2024 bekanntgeworden.

dpa
Kommentare

Schreiben Sie den ersten Kommentar!

Kommentare geben die Meinung des Verfassers wieder. Für die Inhalte übernimmt donaukurier.de keinerlei Verantwortung und Haftung. weitere Informationen
Um Beiträge schreiben zu können, müssen Sie eingeloggt sein!