Samstag, 20. Oktober 2018
Lade Login-Box.

1860 München mit Last-Minute-Niederlage gegen Uerdingen

München
erstellt am 12.08.2018 um 15:42 Uhr
aktualisiert am 27.08.2018 um 03:33 Uhr | x gelesen
Der TSV 1860 München hat in der 3. Fußball-Liga eine Last-Minute-Niederlage gegen den KFC Uerdingen kassiert. Die „Löwen“ unterlagen am Sonntag trotz bester Chancen mit 0:1 (0:0), weil dem eingewechselten Gäste-Stürmer Ali Ibrahimaj in
Textgröße
Drucken

der dritten Minute der Nachspielzeit das Tor für den Aufsteiger gelang. Das Team von Trainer Daniel Bierofka kassierte die zweite Niederlage in vier Spielen und steht mit vier Punkten in der unteren Tabellenhälfte.

Dabei waren die Sechziger vor 15 000 Zuschauern im ausverkauften Grünwalder Stadion das gefährlichere Team und hatten die besseren Torchancen. Im Abschluss aber patzten die Gastgeber, vor allem in der letzten Minute der ersten Halbzeit: Zunächst traf Daniel Wein mit einem Weitschuss über Torhüter Simon Vollath hinweg nur die Latte, ehe Simon Lorenz den Abpraller ebenfalls an das Aluminium setzte.

Auch im zweiten Durchgang agierte der TSV aggressiver und offensiver als die Uerdinger, bei denen unter anderem der frühere 1860-Kapitän Stefan Aigner und Weltmeister Kevin Großkreutz spielten. Doch in der Nachspielzeit bekam der erst in der 79. Minute eingewechselte Ibrahimaj den Ball und traf aus 16 Metern in das Tor.

dpa
Kommentare

Schreiben Sie den ersten Kommentar!

Kommentare geben die Meinung des Verfassers wieder. Für die Inhalte übernimmt donaukurier.de keinerlei Verantwortung und Haftung. weitere Informationen
Um Beiträge schreiben zu können, müssen Sie eingeloggt sein!