Mittwoch, 15. August 2018
Lade Login-Box.

Aus benachbarter Wohnung eingedrungen

Einbruch in Juweliergeschäft nach Ingolstädter Vorbild?

Regensburg
erstellt am 14.05.2018 um 16:24 Uhr
aktualisiert am 31.05.2018 um 03:33 Uhr | x gelesen
Regensburg (DK) Im Oktober vergangenen Jahres sorgte ein Einbruch in ein Juweliergeschäft am Ingolstädter Rathausplatz für Aufregung: Durch ein Loch im Fußboden einer darüberliegenden Wohnung waren die Täter in den Laden eingedrungen. Am Wochenende hat sich nun ein ganz ähnlicher Fall in Regensburg ereignet.
Textgröße
Drucken
Diese Bretter verdecken das Loch im Boden des Ingolstädter Umweltamtes, welches die Einbrecher im Herbst 2017 hinterlassen haben, um ins Juweliergeschäft darunter zu gelangen.
Johannes Hauser
Regensburg
Wie im Oktober 2017 in Ingolstadt stiegen die Einbrecher durch ein Loch im hölzernen Fußboden in das benachbarte Juweliergeschäft am belebten Neupfarrplatz ein. Nach Angaben der Polizei soll das zwischen Samstagabend und Montagmorgen geschehen sein. Es wurden hochwertige Uhren und Schmock gestohlen. Der Schaden soll sich nach auf mehrere Tausend Euro belaufen. 
 
Die Regensburger Polizei bittet um Zeugenhinweise.
 
 
 
Kommentare

Schreiben Sie den ersten Kommentar!

Kommentare geben die Meinung des Verfassers wieder. Für die Inhalte übernimmt donaukurier.de keinerlei Verantwortung und Haftung. weitere Informationen
Um Beiträge schreiben zu können, müssen Sie eingeloggt sein!