Donnerstag, 21. Juni 2018
Lade Login-Box.

Feuer in Asylbewerber­unterkunft: Polizei geht von Brandstiftung aus

Schwabach
erstellt am 14.06.2018 um 14:23 Uhr
aktualisiert am 15.06.2018 um 20:18 Uhr | x gelesen
Schwabach (dpa) Nach einem Feuer in einer Asylbewerberunterkunft in Schwabach ermittelt die Polizei wegen schwerer Brandstiftung. Zwei Menschen erlitten bei dem Brand eine Rauchvergiftung, wie die Beamten am Donnerstag mitteilten.
Textgröße
Drucken
Unter den Verletzten ist auch ein Elektriker, der die Einsatzkräfte alarmierte. Zwei Flurschränke im Erdgeschoss standen den Angaben zufolge in Flammen. Die Spurenlage deute darauf hin, dass das Feuer am mittwoch gelegt wurde, sagte ein Polizeisprecher. Es werde gegen unbekannt ermittelt.

19 anwesende Bewohner wurden den Angaben nach in Sicherheit gebracht. 31 Menschen leben eigentlich in der Unterkunft. Sie werden vorerst auf andere Unterkünfte in Mittelfranken verteilt, wie es in der Mitteilung hieß. Der Schaden wird auf 20 000 Euro geschätzt.
Kommentare
Kommentare geben die Meinung des Verfassers wieder. Für die Inhalte übernimmt donaukurier.de keinerlei Verantwortung und Haftung. weitere Informationen
Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!