Freitag, 17. August 2018
Lade Login-Box.

Drei Beamte verletzt

Asylbewerber zielt mit Pistole auf Polizisten

Landshut
erstellt am 12.06.2018 um 16:44 Uhr
aktualisiert am 28.06.2018 um 03:33 Uhr | x gelesen
Landshut (DK/dpa) Ein nigerianischer Asylbewerber hat bei seiner Festnahme erheblichen Widerstand geleistet drei Polizisten verletzt. Der Mann hätte abgeschoben werden sollen. Im Landratsamt Landshut gelang es ihm, einem Beamten dessen Dienstwaffe aus dem Holster zu ziehen.
Textgröße
Drucken
Die Tat ereignete sich im Landratsamt Landshut.
Alexander Schmid
Landshut

Der Mann zielte mit der Waffe auf einen der Polizisten und versuchte vergeblich, einen Schuss abzugeben. Beim erneuten Versuch auf den Beamten zu schießen, gelang es den beiden anderen Polizisten dem Mann die Waffe zu entreißen, berichtet die Passauer Neue Presse.

Daraufhin stach dieser mit einem spitzen Gegenstand auf einen der Beamten ein und verletzte ihn dabei leicht. Auch ein zweiter Polizist erlitt leichte Verletzungen. Mit Pfefferspray überwältigten die Beamten den Angreifer und nahmen ihn fest. Gegen ihn wird nun wegen eines versuchten Tötungsdeliktes ermittelt.

Kommentare
Kommentare geben die Meinung des Verfassers wieder. Für die Inhalte übernimmt donaukurier.de keinerlei Verantwortung und Haftung. weitere Informationen
Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!