Mittwoch, 14. November 2018
Lade Login-Box.

Frau bei Verpuffung lebensgefährlich verletzt

Langdorf
erstellt am 10.11.2018 um 20:10 Uhr
aktualisiert am 10.11.2018 um 21:19 Uhr | x gelesen
Beim Anzünden eines Deko-Ofens hat sich eine Frau in Niederbayern am Samstag lebensgefährliche Verletzungen zugezogen. Bei der Verpuffung geriet auch der Dachstuhl des Hauses in Langdorf im Landkreis Regen in Brand, wie die Polizei mitteilte. Die 45-Jährige wurde zunächst in ein Krankenhaus gebracht, von dort sollte sie in eine Spezialklinik verlegt werden.
Textgröße
Drucken
Rettungswagen im Einsatz
Frau bei Verpuffung lebensgefährlich verletzt.
Jens Büttner/Archiv
Langdorf

Den Angaben zufolge hatte sie aus einem Kanister Brennstoff in den Ethanol-Ofen nachgekippt, nachdem es ihr nicht gelungen war, den Ofen zu entzünden. Bei der Verpuffung seien durch eine Druckwelle auch die Wände des Gebäudes beschädigt worden, hieß es. Die Bewohner der benachbarten Wohnungen blieben unverletzt.

dpa
Kommentare

Schreiben Sie den ersten Kommentar!

Kommentare geben die Meinung des Verfassers wieder. Für die Inhalte übernimmt donaukurier.de keinerlei Verantwortung und Haftung. weitere Informationen
Um Beiträge schreiben zu können, müssen Sie eingeloggt sein!