Bei Geiselwind

22.000 Liter Molke auf A3 ausgelaufen: Vollsperrung

19.06.2022 | Stand 19.06.2022, 9:59 Uhr

Für die Säuberung der Fahrbahn muss die A3 stundenlang gesperrt werden. −Symbolbild: dpa

Ausgerechnet mitten im Rückreiseverkehr der Ferien: Auf der A3 bei Geiselwind ist ein Laster umgekippt, 22.000 Liter Molke verteilen sich auf der Fahrbahn. Die stark frequentierte Autobahn wird noch Stunden voll gesperrt sein.





Nach einem Unfall auf der A3 ist die Fahrbahn zwischen Wiesentheid und Geiselwind (Landkreis Kitzingen) in beide Richtungen gesperrt worden. Ein Molkelaster sei in einem Baustellenbereich ins Schleudern geraten und umgekippt, teilte die Polizei mit. Bis zu 22.000 Liter Molke seien bereits am Sonntagmorgen auf die Fahrbahn ausgelaufen. Die Bergung sei besonders schwierig und werde einige Stunden dauern, was bei dem Reiserückverkehr am Sonntag besonders ungünstig sei, sagte ein Polizeisprecher.

Der Lastwagenfahrer war aus bisher ungeklärtem Grund im Baustellenbereich rechts an die Leitplanke gekommen. Daraufhin kam er ins Schleudern und knallte gegen die behelfsmäßige Mittelabsperrung. Das Fahrzeug kippte um und liegt seitdem quer auf der Autobahn. Der Lasterfahrer habe sich beim Unfall leicht verletzt. Er habe dabei einen weiteren Lastwagen touchiert. Laut Polizeiangaben gibt es noch zwei weitere Verletzte, einer davon sei der andere Lasterfahrer.

− lai/dpa