Montag, 16. Juli 2018
Lade Login-Box.
 
Blaulicht
Aschaffenburg

Obduktion: Ursache für Tod von Radfahrer weiter unklar

Nach dem Tod eines aggressiven Radfahrers am Samstag in Aschaffenburg ist die Ursache noch unklar. Eine Obduktion des 34-Jährigen habe keine Hinweise auf ein Einwirken Dritter ergeben, teilten das Polizeipräsidium Unterfranken und die Staatsanwaltschaft Aschaffenburg mit. Rechtsmediziner sollen nun prüfen, ob Betäubungsmittel eine Rolle gespielt haben könnten, hieß es.

Kocherlball im Englischen Garten
München

Rund 11 000 Frühaufsteher bei Kocherlball

Etwa 11 000 Frühaufsteher sind am Sonntagmorgen im Englischen Garten in München unter freiem Himmel in den Tag getanzt. Die Besucher, fast durchweg in Tracht, wirbelten beim traditionellen Kocherlball bei Landler, Zwiefachem, Polka und Walzer auf der Tanzfläche rund um den Chinesischen Turm.

Kocherlball
München

Rund 11 000 Frühaufsteher bei Kocherlball

Etwa 11 000 Frühaufsteher sind am Sonntagmorgen im Englischen Garten in München unter freiem Himmel in den Tag getanzt. Die Besucher, fast durchweg in Tracht, wirbelten beim traditionellen Kocherlball bei Landler, Zwiefachem, Polka und Walzer auf der Tanzfläche rund um den Chinesischen Turm.

74-Jähriger übersieht Auto: Tödlich verletzt

Bei dem Versuch, eine Staatsstraße mit dem Auto zu überqueren, ist ein 74-Jähriger in der Oberpfalz tödlich verunglückt. Der Mann war am Samstagmorgen auf einer Spazierfahrt mit seinem sechsjährigen Enkel bei Neustadt am Kulm (Landkreis Neustadt an

Notarzt
Geiselwind

22-Jährige beim Grillen schwer verletzt

Eine 22-Jährige ist beim Grillen im Kreis Kitzingen durch Brandbeschleuniger schwer verletzt worden. Die junge Frau hatte am Freitagnachmittag mit rund 15 Freunden auf einem Campingplatz bei Geiselwind gegrillt, wie die Polizei am Samstag mitteilte.

Horst Seehofer
Berlin

CSU-Politiker distanzieren sich von Seehofers Asylpolitik

Nach der massiven Kritik von Opposition und SPD haben sich nun einem Bericht zufolge auch CSU-Politiker von der Asylpolitik ihres Parteichefs Horst Seehofers distanziert. „Sein Agieren verwundert und befremdet mittlerweile viele“, sagte Seehofers Vorgänger an der Parteispitze, der bayerische Landtagsabgeordnete Erwin Huber, dem Magazin „Der Spiegel“.

Polizeifahrzeuge
Puchheim

17-Jähriger mit Schreckschusspistole löst Großeinsatz aus

Ein 17-Jähriger hat in Puchheim (Landkreis Fürstenfeldbruck) mit einer Schreckschusspistole einen Großeinsatz ausgelöst. Wie die Polizei mitteilte, war der 17-Jährige zusammen mit einem Begleiter in einer Wohnsiedlung unterwegs gewesen, als den beiden zwei weitere Jugendliche entgegenkamen.

Rettungswagen im Einsatz
Maßbach

Motorradfahrer stürzt auf nasser Fahrbahn und stirbt

Bei einem Frontalzusammenstoß mit einem entgegenkommenden Fahrzeug ist ein 47-jähriger Motorradfahrer in Unterfranken tödlich verunglückt. Wie die Polizei mitteilte, war der Mann am Freitag in Maßbach (Landkreis Bad Kissingen) unterwegs, als er ein vorausfahrendes Fahrzeug überholen wollte.

Christopher Street Day
München

16 000 Teilnehmer beim Christopher Street Day in München

Rund 16 000 Menschen haben am Samstag am Christopher Street Day (CSD) in der Innenstadt von München teilgenommen. Bis zu 160 000 Menschen säumten als Zuschauer die Straßen, wie die Polizei in München am Samstagabend mitteilte. Laut Polizei verlief die Veranstaltung, die bis in die Abendstunden dauerte, ruhig.

Klaus Holetschek (CSU)
München

Über 500 Fragen: Bürgerbeauftragter zieht erste Bilanz

Digitalisierung in Schulen, Landespflegegeld, Schwierigkeiten mit Behörden: Auf mehr als 500 Fragen aus der Bevölkerung ist der neue Bürgerbeauftragte des Freistaats, Klaus Holetschek (CSU), in seinen ersten hundert Tagen im Amt eingegangen. „Ich sehe mich als Radar für Themen, die nah am Bürger dran sind“, sagte Holetschek der Deutschen Presse-Agentur in München.

GPS statt Kuhglocken
Jachenau

Elektronische Kuhglocken in Oberbayern und Tirol im Test

Auf Almen in Oberbayern und Tirol tragen in dieser Saison einige Kühe testweise neben ihrer traditionellen Kuhglocke eine elektronische Variante. An etwa 150 Tieren werden derzeit nach Angaben der Bayerischen Landesanstalt für Landwirtschaft (LfL) unterschiedliche Geräte dreier Entwickler getestet. Sie sollen Almbauern künftig helfen, ihre Kühe in unwegsamem Gelände wieder zu finden.

Seite : 1 | 2 | 3 (3 Seiten)