Montag, 18. Juni 2018
Lade Login-Box.

Kanzlerin Merkel sieht EU-Quote für Elektroautos skeptisch

erstellt am 12.08.2017 um 11:49 Uhr
aktualisiert am 03.12.2017 um 03:33 Uhr | x gelesen
Kanzlerin Angela Merkel hält nichts von einer festen EU-Quote für Elektroautos. Ihr SPD-Herausforderer Martin Schulz hatte unlängst eine solche Quote auf EU-Ebene gefordert und einen Alleingang Deutschlands nicht ausgeschlossen.
Textgröße
Drucken
Kanzlerin Angela Merkel hält nichts von einer festen EU-Quote für Elektroautos. Ihr SPD-Herausforderer Martin Schulz hatte unlängst eine solche Quote auf EU-Ebene gefordert und einen Alleingang Deutschlands nicht ausgeschlossen. Merkel gegen Quote für Elektroautos
Kanzlerin Angela Merkel hält nichts von einer festen EU-Quote für Elektroautos. Ihr SPD-Herausforderer Martin Schulz hatte unlängst eine solche Quote auf EU-Ebene gefordert und einen Alleingang Deutschlands nicht ausgeschlossen.
© 2017 AFP

Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) hält die von ihrem Herausforderer Martin Schulz (SPD) vorgeschlagene Quote für Elektroautos in der Europäischen Union für kaum umsetzbar. Sie glaube nicht daran, dass der Vorschlag "schon genau durchdacht" sei, sagte Merkel am Samstag bei einer Veranstaltung der Christlich-Demokratischen Arbeitnehmerschaft (CDA) in Dortmund. Zunächst müsse in der EU darüber lange verhandelt werden, dann stelle sich die Frage, was zu tun sei, wenn die Quote nicht eingehalten werde.

Schulz hatte zuletzt eine verbindliche Quote für Elektroautos auf EU-Ebene gefordert und auch einen Alleingang Deutschlands nicht ausgeschlossen. Vor Merkel hatte auch die FDP den Vorstoß bereits abgelehnt.

Mit ihrer Rede in Dortmund startete Merkel am Samstag in die heiße Phase des Wahlkampfs. Rund sechs Wochen vor der Bundestagswahl liegt die Union in Umfragen stabil vor der SPD um Schulz.

Dortmund (AFP)
Kommentare
Kommentare geben die Meinung des Verfassers wieder. Für die Inhalte übernimmt donaukurier.de keinerlei Verantwortung und Haftung. weitere Informationen
Um Beiträge schreiben zu können, müssen Sie eingeloggt sein!