Donnerstag, 19. Juli 2018
Lade Login-Box.

Deutsche Umwelthilfe kritisiert Umstiegsprämie der Autokonzerne

erstellt am 09.08.2017 um 06:24 Uhr
aktualisiert am 30.11.2017 um 03:33 Uhr | x gelesen
Die Deutsche Umwelthilfe (DUH) hat die von den deutschen Autoherstellern angebotene Umstiegsprämie für Besitzer älterer Diesel-Pkw kritisiert. Er rate ganz dringend ab, einen der derzeit angeboten Diesel zu kaufen, sagte DUH-Geschäftsführer Resch.
Textgröße
Drucken
Die Deutsche Umwelthilfe (DUH) hat die von den deutschen Autoherstellern angekündigte Umstiegsprämie für Besitzer älterer Diesel-Pkw kritisiert. Diesel-Schriftzug
Die Deutsche Umwelthilfe (DUH) hat die von den deutschen Autoherstellern angekündigte Umstiegsprämie für Besitzer älterer Diesel-Pkw kritisiert.
© 2017 AFP

Die Deutsche Umwelthilfe (DUH) hat die von den deutschen Autoherstellern angebotene Umstiegsprämie für Besitzer älterer Diesel-Pkw kritisiert. Solange Diesel-Fahrzeuge auf der Straße schmutziger seien als im Labor, sehe er keine Grundlage, den Kauf von Dieselfahrzeugen zu empfehlen, sagte DUH-Geschäftsführer Jürgen Resch am Mittwoch dem Sender Bayern2. "Also wir raten ganz dringend ab, einen einzigen der derzeit angeboten Diesel zu kaufen."

Eine Woche nach dem Diesel-Gipfel bieten fast alle deutschen Autohersteller Besitzern älterer Diesel-Pkw einen Nachlass von 2000 bis 10.000 Euro beim Kauf eines Neuwagens an. Die Hersteller sagten auf dem Gipfel zu, insgesamt fünf Millionen Dieselautos mit der Abgasnorm Euro 5 und Euro 6 mit einem Software-Update nachzurüsten, um die Abgaswerte zu senken.

Resch forderte die Autohersteller auf, die Umweltprämie an einen umweltfreundlichen Antrieb zu koppeln. "Deswegen sollte aus der Umweltprämie Diesel konsequent ausgeschlossen werden, wenn die Autohersteller es wirklich ernst meinen", sagte er.

München (AFP)
Kommentare

Schreiben Sie den ersten Kommentar!

Kommentare geben die Meinung des Verfassers wieder. Für die Inhalte übernimmt donaukurier.de keinerlei Verantwortung und Haftung. weitere Informationen
Um Beiträge schreiben zu können, müssen Sie eingeloggt sein!